Mittwoch, 13. April 2016

What I ate Wednesday

Bei mir gibt es zwar in letzter Zeit keine großartigen kulinarischen Experimente, aber vilt. interessieren euch auch meine ganz einfachen Alltagsgerichte.

Ich starte aber mal mit einem Essen meiner Mutter - das gab es bei uns an Ostern:


Ich gebe zu, man sieht gar nichts, bis auf die Käseschicht :D Darunter waren jedenfalls Cannelloni mit Spinatfüllung. Glücklicherweise war noch etwas Spinat übrig, den ich dann abends in einen grünen Smoothie packen konnte...
Ich selbst habe erst einmal Cannelloni gemacht und finde leider, der Aufwand lohnt sich nicht so wirklich dafür, dass man nachher (so wie bei Lasagne auch) überhaupt nichts mehr erkennt...


Auch auf dem Teller sieht es nicht so spektakulär aus, war aber sehr lecker!
Rechts (fast noch unspektakulärer) sind Crêpes, die ich schon eine ganze Weile nicht mehr gemacht habe. Am besten hat mir als Füllung Erdnussbutter + Rosinen geschmeckt ♥ Das esse ich momentan auch ständig aufs Brot!


Mein ganz einfaches Mittagessen von gestern: Feldsalat, Vollkornreis und Dinkel-Paprika-Bratlinge. Ich bin jetzt wieder dazu übergegangen mehr Vollkorn- statt Jasminreis zu essen. Nur die längere Kochzeit muss ich noch besser einplanen ;)


Die beiden Salate hier sind ganz ähnlich: Hauptsächlich aus Karotten, Zucchini, Knoblauch und Ingwer. Links in Kombination mit Bulgur (+ verbrannte Bratlinge), rechts mit Reis und Kidneybohnen.
Ich hab vor einer Weile einfach viel zu viel Ingwer gekauft und daher verwende ich ihn ständig - und er hält sich zum Glück noch!


Dieses Essen war ein echtes Highlight: Mie-Nudeln mit einer Gemüse-Tomatensoße. Die Schnittbohnen waren daran das allerbeste, fast die Hälfte hatte ich nach dem Kochen schon so verputzt... Ansonsten besteht die Soße noch aus Zucchini, Zwiebel, Knoblauch, passierten Tomaten und einigen Gewürzen (darunter Currypaste).


Ich hab zum ersten Mal dieses Jahr Erdbeeren gekauft; und für diese Zeit haben sie schon erstaunlich gut geschmeckt. Die meisten habe ich einfach so oder mit Joghurt gegessen, aber einmal sind sie auch im Salat gelandet - tolle Idee!!


... ein typisches schnelles Resteessen: Reispfanne mit Kidneybohnen, Spinat, Zucchini, Lauchzwiebel und einer Pesto-Ajvar-irgendwas-"Soße".

WIAW - New

Irgendwie fehlt mir schon seit einer Weile die Muse zum regelmäßigen ausgiebigen Kochen... Ich lasse mich also gerne von euren Ideen inspirieren. Was kocht ihr im Moment gerne?

Habt noch eine schöne restliche Woche; bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...