Montag, 28. September 2015

Aufgebraucht #3/15

Auch wenn ich momentan nur selten geschminkt unterwegs bin; so wird ja dennoch (besonders) pflegende Kosmetik weiter verbraucht. Heute zeige ich euch mal wieder, was sich da alles bei mir angesammelt hat...

So langsam spielt sich hier witzigerweise ein 3-Monats-Rhythmus ein ;) Letztes Mal waren überhaupt keine Duschprodukte vertreten, weswegen es nun wohl drei Stück geworden sind:


Mein "Nutzungsverhalten" habe ich gerade bei Duschgel nämlich etwas verändert; ich brauche nun nicht immer erst eine Flasche komplett auf, sondern wechsel öfters mal ab. Dementsprechend sind es mal mehr, mal weniger aufgebrauchte Produkte.

Nicht ganz so toll wie erhofft fand ich das Balea Pfirsisch-Mango-Duschgel letztlich unter der Dusche. Riecht dann irgendwie nicht mehr so stark fruchtig, sondern auch etwas frisch/minzig; so war jedenfalls mein Eindruck. Ich fand auch nicht, dass es bei trockener Haut auf irgendeine Art geholfen hat. Das Isana Duschpeeling fand ich geruchlich top, habe mir nun aber wirklich vorgenommen, keine Mikroplastik-Produkte mehr zu kaufen! Es gibt gute natürliche Alternativen, daher muss das einfach nicht sein!
Die bebe Cremedusche hatte ich bereits in einem Monatsrückblick gelobt. Die riecht einfach traumhaft und man fühlt sich im Anschluss total erfrischt. Eines der wenigen Duschgele, die ich definitiv nachkaufen würde!

Ich habe zwar einige neue Gesichtsmasken ausprobiert, aber manchmal ist es einfach besser beim bewährten zu bleiben. Leider konnte mich keine der vier Masken überzeugen...


Die Balea Erdbeer-Joghurt-Maske roch sehr künstlich und hatte kaum einen Effekt. Wobei ich solche Masken sowieso etwas seltsam finde; wenn schon nur "für normale Haut", "entspannt", "erfrischt" o.ä.. drauf steht, erwarte ich schon gar nichts davon. Eine leichte Pflege war evtl. da, aber die bringt mir auch eine Feuchtigkeitscreme. Die Maske war ein Geschenk, selbst würde ich sie mir nicht kaufen. Rechts daneben seht ihr die Totes Meer - Maske, die ich mir ganz anders vorgestellt hatte. Diese hier ist gar nicht so richtig angetrocknet, wie ich es sonst von dieser Art Maske kenne und hatte in der Masse lediglich ein paar Peelingkörnchen. Vom Ergebnis war ich eher enttäuscht.

Über die Thermo-Maske von CV (young) hatte ich schon gutes gehört und wollte sie mal zum Vergleich mit der Garnier Thermomaske ausprobieren. Zunächst mal ist das eine der wenigen Masken, bei der ich das ganze Sachet für eine Anwendung gebraucht habe. Außerdem beschränkt sich der Thermoeffekt leider auf die Dauer des Einmassierens. Insgesamt ganz okay, Hautunreinheiten wurden leicht beruhigt, aber an die andere kommt sie nicht heran.
Ich muss zugeben, dass ich die Himbeermaske nur wegen des Geruchs gekauft habe; wie bei der Erdbeermaske habe ich nicht viel erwartet. Wie dadurch ein Anti-Stress-Effekt (über den jeder anderen Maske hinaus) zustande kommen soll, ist mir immer noch schleierhaft ;) Den Duft find ich toll, wenn auch leicht künstlich, ein bisschen Pflege ist da, aber mehr auch nicht.


Meine Gesichtspflege hat sich immer noch nicht sonderlich verändert. Mal probiere ich ein anderes Waschgel oder eine andere Creme, aber im großen & ganzen bin ich zufrieden :)
Über das Balea Waschgel und -peeling habe ich sogar detaillierteren Post verfasst; das Gel mochte ich bis zum Schluss ganz gerne und würde es auch in Zukunft wieder kaufen. Das Gesichtswasser gehört nach wie vor zu meinen Favoriten, allerding habe ich nun gehört, dass es aus dem Sortiment gehen bzw. nur noch in veränderter Form erhältlich sein soll.. Weiß jemand genaueres darüber? Hoffentlich mag ich das Folgeprodukt noch genauso gerne!!!

In den letzten Monaten sind mir außerdem einige Proben untergekommen. Diese ganzen In-Dusch-Produkte halte ich weiterhin für totalen Quatsch; besonders Waschcreme/Make-up-Entferner... Die Balea Tagescreme konnte mich auch nicht überzeugen; lediglich die Creme von Aok mochte ich ganz gerne.


Frischer Duft, leichte Konsistenz und sehr ergiebig. Ich glaube aber leider, dass mir irgendwas an den Inhaltsstoffen nicht so gefallen hat.
Und das Badesalz roch sooo toll :) Ich fand tatsächlich, dass es irgendwie was luxuriöses hatte. Der Duft war nicht ganz so quietsch-süß und künstlich, wie man es sonst bei Kokos & Pfirsisch erwarten würde. Mittlerweile kann man an diesen Tütchen ja auch probeschnüffeln, "Red Love" empfehle ich definitiv weiter! Es gibt doch sogar inzwischen ein Cremebad o.ä. davon; ob es 100%ig so riecht, weiß ich allerdings nicht...

Wundert euch bitte nicht, dass zum Teil zwei Produkte einer Kategorie nun gleichzeitig leer geworden sind. Da ich von vielen Dingen mehrere in Gebrauch habe (bei meinen Eltern und bei mir), kommt das schon mal vor. Gerade bei den Deosprays ist das wirklich absoluter Zufall. Mittlerweile benutze ich nur noch selten Deos zum Sprühen und diese sind beide mind. ein Jahr alt.


Diese Deosprays sind auch wirklich nur zum beduften; sie riechen beide sehr intensiv, weshalb man auf gleichzeitige Parfum-Benutzung verzichten sollte. An Kokos & Nektarine hatte ich nur kurz Freude und musste dann feststellen, dass ich unter den Achseln keinen Kokosduft möchte :D Himbeere & Zitronengras riecht hingegen schön frisch; 24h Deoschutz ist aber mehr als übertrieben. Früher habe ich ständig solche Duftdeos verwendet, bin jetzt aber doch davon abgekommen. Vilt. lege ich mir aber mal das gleichnamige Duschgel zu...
Das Isana Rasiergel fand ich ganz okay, gegen Ende war es aber auch hier der Duft (weshalb ich es ursprünglich gekauft hatte), der mich immer mehr gestört hat.

Witzigerweise habe ich auch noch zwei andere Produkte aus dem Balea-Post aufgebraucht. Die Balea Intensiv Fußcreme habe ich von Anfang an in den Himmel gelobt und hab sie durchweg absolut geliebt! Aus mir unerklärlichen Gründen gibt es sie leider gar nicht mehr und rechtzeitig mitbekommen habe ich das auch nicht -.-


Die reichhaltige Handcreme mochte ich auch ganz gerne, wobei ich hier immer noch Naturkosmetik besser finde. Für unterwegs/zwischendurch zieht sie außerdem zu langsam ein, daher kein Nachkaufprodukt. Die Creme von Florena finde ich dafür hingegen perfekt; auch der Duft ist nicht so penetrant, sondern eher leicht und sehr angenehm :) Wenn ihr auch nach einem Kompromiss aus schnell einziehen und Feuchtigkeitspflege sucht, probiert sie doch mal aus.

Dekorative Kosmetik kommt wiegesagt derzeit nicht häufig zum Einsatz. Daher habe ich auch lediglich meine Mascara aufgebraucht, der Rest sind aussortierte Produkte:


Die Catrice Glamour Doll ist immer noch mein absoluter Liebling. Zuletzt habe ich mal die wasserfeste Variante ausprobiert, jedoch hat sie sich immer (oben und unten) auf der Haut abgestempelt. Ich glaube, das könnte tatsächlich an der Formulierung liegen und hab jetzt deshalb wieder die wasserlösliche in Gebrauch. Bei Wimperntusche bin ich mir übrigens nie so sicher, ob/wann sie wirklich aufgebraucht ist. Woran macht ihr das genau fest?
Was soll ich zu den anderen Sachen sagen? Es gibt zwar jeweils leicht unterschiedliche Gründe, aber die Nagellacke sind allesamt für mich unbrauchbar geworden. Das Lipgloss ist von essence und wohl eins meiner ersten gewesen... Sagt das nicht schon alles? Der grobe Glitzer und der Geruch (!) waren aber auch ausschlaggebend dafür, dass es nun endlich im Müll gelandet ist!

Kennt ihr auch das Problem, Produkte besonders wegen des Geruchs zu kaufen und eben diesen dann nach einiger Zeit bereits zu verteufeln? Einen tollen Start in die Woche!

Mittwoch, 16. September 2015

Der August im Rückblick

Hallo zusammen! Heute kommt mal kein Kommentar zum Zeitpunkt für den Monatsrückblick ;) Im Moment sieht es bei uns eher stürmisch aus, also perfekt um den Sommer noch mal kurz zurück zu holen!

Zunächst möchte ich aber noch ein paar Aspekte zum Juli nachtragen, da sie auch größtenteils auch noch im August relevant waren. Nachdem meine Blog-Notizen wieder aufgetaucht sind, hab ich erst gemerkt, dass ich einiges vergessen hatte - Schande über mein Haupt.
Anfang Juli war ich zum ersten Mal Bouldern, was mir total gut gefallen hat. Ein paar Male später kann ich nun sagen, dass es als Frau zT. doch etwas frustrierend ist, aber irgendwie habe ich trotzdem meinen Spaß daran gefunden. Ein super Training für den gesamten Oberkörper (inkl. Hände und Finger!); außerdem macht allein das faszinierte Zusehen schon Spaß ;)
Eine absolute Empfehlung meinerseits ist der Vlog-Kanal von Steffi, die ich schon seit Jahren auf Youtube verfolge. In den letzten Wochen ist es ein bisschen ruhig geworden, aber eigentlich kommen dort fast täglich Videos. Die ganze Familie ist einem direkt sympathisch und kommt sehr natürlich rüber.
Meine Haare sind mir über den Sommer schon wieder zu lang geworden. Im August habe ich sie dann endlich mal geschnitten. Und sogar nach ein paar Tagen nachgekürzt. Aktuell könnte ich schon wieder ran... Die ungefähre Länge konntet ihr aber schon letzten Monat auf einem Foto sehen.

Ein großer Favorit im Juli, aber auch im August und September (na gut, wahrscheinlich immer..) waren/sind grüne Bohnen. Zuletzt konnte ich sogar welche aus dem Garten der Nachbarn ergattern :) Die könnte ich massenweise einfach pur futtern, als Salat oder in Gemüsepfannen/-soßen sind sie aber auch super lecker!


Aber auch im Garten meiner Eltern bin ich fündig geworden. Seit ich einen Entsafter habe, habe ich endlich Verwendung für die vielen Äpfel von unserem Baum. Die sind nämlich ziemlich säuerlich/ bitter und schmecken "einfach so" eher weniger. Im Saft (in Kombi mit Möhre und Orange, auch mal mit Zucchini oder etwas Ingwer) oder Smoothie machen sie sich aber sehr gut!
Generell liebe ich den Garten; im Sommer gehört er definitiv zu meinen Lieblingsorten. Auf der Terasse lässt es sich wunderbar essen, lesen, Karten spielen o.ä. - wenn sich die Wespen zurückhalten... Durch den grünen Daumen sowie die kreative Ader meiner Mutter ist er auch einfach hübsch anzusehen wie ich finde.

Insgesamt habe ich den Sommer dieses Jahr leider nicht so wirklich auskosten können. Ich war tatsächlich nur ein einziges Mal im Freibad (und nicht 1x am See!), was für mich eine ziemlich schlechte "Bilanz" ist. Auch hatte ich gefühlt viel zu wenig Gelegenheiten meine Kleider, Röcke und Sandalen auszuführen...


Der August war ein zum Teil schöner, aber zum Teil auch sehr schwieriger Monat für mich. Mit meiner Bachelorarbeit lief es leider weiterhin schleppend. Jedenfalls hatte ich aber bei der Formatierung, die mich komplett überfordert hat/hätte, viiiel Hilfe, sodass ich mir darum keine Sorgen mehr machen brauche.

Lauftechnisch verbleibe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge... Einerseits habe ich mich zum Halbmarathon fürs nächste Jahr angemeldet; alleine das hat mir totale Glückgefühle beschert (wie wird es dann erst am Tag selbst :D ?). Gleichzeitig hatte ich allerdings regelmäßig Knieprobleme, d.h. zum Schluss schon nach 2-3km ziemliche Schmerzen, sodass ich mich erst mal für eine Laufpause entschieden habe. In Kombination mit einer kleinen Erkältung und einer weiteren Sache, die mich körperlich ein bisschen eingeschränkt hat, ging damit ein ziemlicher "Sporteinbruch" einher.


Nach einer Weile habe ich dann langsam wieder mit Yoga begonnen und dann ging auch der Unisport schon wieder los. Zum Zirkeltraining habe ich es seitdem zeitlich leider nicht mehr geschafft, aber zum Pole Art gehe ich weiter; nun sogar 2x/Woche. Zusätzlich zum Aufbaukurs wiederhole ich auch noch mal den Anfängerkurs; definitiv die richtige Entscheidung, wie ich jetzt sagen kann! Ich werde immer sicherer und bin froh, dass ich nun im Anfängerkurs nicht ganz so unbeholfen da stehe ;)
Mittlerweile ist es aber immer noch nicht wie in den Monaten zuvor, wo Sport noch fast täglich einfach dazu gehörte und ich so vieles gerne und regelmäßig gemacht habe.

Eine Neuentdeckung für mich ist Criminal Minds; die Serie war mir bisher zwar nicht unbekannt, hat mich aber nie sonderlich interessiert.. Irgendwie habe ich dann aber doch mal ein paar Folgen gesehen und bin jetzt im Fieber :D Besonders gefällt mir die etwas andere Herangehensweise der Ermittler und, dass sie auch mal persönlich in die Handlung einbezogen werden. Die regelmäßigen Zitate/Sprüche am Anfang oder Ende jeder Folge finde ich auch super. Hätte nicht gedacht, dass mich diese Art von Serie so begeistern kann!


Ein letzter Favorit im letzten Monat war diese gemusterte Hose. Sie ist zwar lang, aber dafür schön dünn und locker und eignet sich deswegen für wärmere Tage. Da ich sonst fast ausschließlich recht kurze Sommerhosen habe, wertet die meinen Kleiderschrank ziemlich auf! Sie gefällt mir am besten mit einem schlichten weißen Oberteil; die Schuhe kennt ihr ja schon ;)

Das wars auch schon, der August war wirklich nicht sehr spektakulär.. Wie läuft es bei euch momentan mit dem Sport? Freut ihr euch auf den Herbst?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...