Samstag, 30. August 2014

Sleek Storm Palette inkl. EOTDs

Heute soll es um eine Lidschattenpalette von Sleek gehen, die ich nun schon gut zwei Monate mein Eigen nennen darf und somit ganz gut testen konnte.

Grundsätzlich führt Sleek ja wirklich wahnsinnig viele verschiedene Paletten; von dieser hier habe ich bisher allerdings am meisten gehört. Auch von den Swatches hat mir diese am meisten zugesagt weshalb ich sie mir schließlich zum Geburtstag gewünscht habe.


In den letzten Wochen habe ich mich eher selten aufwendig geschminkt, aber so ab und zu habe ich mich doch gefreut, einen neuen Look mit den Lidschatten ausprobieren zu können.
Ich finde insgesamt sind die Farben doch größtenteils recht dunkel, ausschließlich mit der Palette kann ich mir nicht so viele alltagstaugliche AMUs vorstellen. Dafür fehlt mir zB. ein sehr heller schimmriger oder auch ein komplett matter Highlighterton sowie ein mittleres Grau o.ä. Dessen war ich mir allerdings schon vorher bewusst; da ich viele Lidschatten besitze, bewerte ich das sogar eher positiv. In vielen Paletten ähneln sich meist 1-2 Töne und so hätte man ja etliche Farben mind. doppelt... Ich habe bisher immer 1-2 Töne aus der Palette mit mind. einem anderen Lidschatten kombiniert und so kann man wirklich viele tolle AMUs zaubern!


Was mich besonders gereizt hat, sind die vielen metallisch-schimmernden Töne in der Palette. Von den 12 Nuancen sind nur 3 komplett matt. Besonders das matte schwarz finde ich wirklich besonders, da sowas in der Drogerie bspw. doch eher selten ist. Auch das helle Braun finde ich klasse, das hatte ich zuvor nur mit schimmerndem Finish. Hier habe ich fast ausschließlich mit den beiden matten Brauntönen gearbeitet:


Leider habe ich erst nach ein paar Std. daran gedacht, ein Foto zu machen, deshalb nicht mehr ganz "frisch" ;) Dazu noch ein einfacher brauner Kajalstrich und fertig ist ein super natürliches AMU.
Die Farbzusammenstellung finde ich insgesamt einfach gelungen! Mit wenigen zusätzlichen Nuancen toll kombinierbar und meiner Meinung nach sowohl für kühle als auch warme Typen geeignet. Für mich persönlich hätte auch gerne noch etwas in die Richtung violett dabei sein dürfen, dann wäre aber wohl das Thema ein bisschen verfehlt worden ;)
Sehr kräftige bunte Make-ups sind mit den Farben ganz offensichtlich auch möglich, wobei ich das eher nicht beabsichtige. Aber wer weiß, vilt. kommt sie auch dazu mal zum Einsatz...


Ich muss dazu sagen, dass ich bestimmt 3-4 Farben noch gar nicht getestet habe; alle anderen finde ich aber wirklich toll. Der Metallic-Effekt ist besonders bei dem goldfarbenen aber auch beim braunen und roséfarbenen Schimmerton klasse! Wenn ihr das gerne mögt, kann ich euch die Palette wirklich ans Herz legen. Ich musste zwar länger mit mir ringen, aber letztendlich sind 10€ (zB. bei amazon) für 12 Lidschatten doch wirklich ein guter Preis. Es sind zwar "nur" je 1,1g; die Pigmentierung finde ich jedoch spitze und sooooviel Lidschattem verbraucht man ja nun normalerweise auch nicht (bei vielen Monos denke ich mir immer "wann soll ich die jemals aufbrauchen" und wäre schon mit 1/4 der Menge bestens versorgt...). Hier mein absoluter Favorit:


Der metallische Goldton ist für mich komplett neu und lässt sich zB. mit dem bordeaux echt toll kombinieren. Aber auch mit Grün- oder Brauntönen stelle ich mir den sehr schön vor, damit kann man auch gut mal was edleres schminken! 
Auch Swatches der ganzen Palette habe ich jetzt übrigens verzichtet, weil man da wahrscheinlich im Netz sooo viel bessere Bilder findet, als ich sie euch zeigen könnte (zB. hier).
Ich bin mittlerweile wirklich froh, mich für diese Palette entschieden zu haben und kann mir auch vorstellen, da nochmal zuzugreifen - die Oh So Special wäre meine zweite Wahl, wobei es wahrscheinlich erst mal wieder Ewigkeiten dauern wird, bis ich mir das gönne ;)


Hier aber doch noch mal alle Farben im Überblick. Ich muss zugeben, dass ich bei einzelnen Farben doch schon äääähnliche Nuancen besitze, aber das liegt wohl tatsächlich daran, dass ich schon eine kleine Sammlung habe. Denn so ganz gewöhnlich sind hier in meinen Augen höchstens 1-2 Töne. Und selbst das ist bei der Qualität zu verkraften, bis jetzt bin ich durchweg zufrieden! Jetzt reichts aber mal mit meiner Lobeshymne ;)
Aber noch mal eine kleine Anmerkung: wenn ihr ein "Komplettpaket" zB. zum Verreisen oder als Geschenk für Schminkanfänger sucht, ist diese Palette eher nicht das richtige, da man (oder ich zumindest) doch meistens noch ein paar andere Nuancen hinzuzieht.... Achja und zum Applikator kann ich kaum was sagen, da ich den noch nie verwendet habe. Allerdings schonmal ein Lob dafür, dass der nicht in Miniaturgröße mitgeliefert wurde, was ich bei vielen Paletten bemängeln muss! Generell die Abmessungen (laut Amazon): 14,3 x 7,6 x 1,4 cm

Wie findet ihr die Farbzusammenstellung? Habt ihr Erfahrungen mit dieser oder anderen Sleek Paletten gemacht?

Mittwoch, 27. August 2014

WIAW - Suppen, Pizza & jede Menge Süßes

Na ihr lieben, wie war euer Wochenende? Zum Glück ist es heute noch mal etwas wärmer und schön sonnig, ich halte die Kälte einfach nicht aus :( jedenfalls nicht im August!!!!

Heute gibt es wieder einen ausgiebigen Essensbericht von mir. Unter anderem habe ich mal einen Teil meiner Babysüßkartoffeln verarbeitet. Wie so oft fällt mir natürlich nichts besseres ein als gebackene Kartoffelspalten aus dem Ofen:


Nach eine Weile habe ich noch Zwiebel und Paprika dazugegeben, dazu gabs einen Salat aus roten Linsen, Paprika und Mais. Dachte eigentlich er wird linsen-lastiger, aber da war plötzlich kaum noch was in der Packung ;)
Hier seht ihr nochmal meine Suppe von letztens (links). War übrigens Zucchinisuppe, dazu hatte ich noch Räuchertofu & ein paar Salatkerne angebraten ♥


Letztere liebe ich als Suppentopping total! Rechts Kartoffelsuppe; mit etwas Lauch, Sellerie und Zwiebel. Soooo gut, richtig schön dickflüssig und cremig :) Davon war sogar mein Freund richtig angetan...

Vollkornpizza
Meine Mutter hatte noch eine Portion Pizzateig eingefroren; sie kriegt den wirklich gut hin, selbst mit Vollkornmehl!

Rohkostsalat
Ein riesiger gemischter Salat mit Möhre, Zucchini, Paprika, 1/2 Apfel und ein paar übrigen Erbsen. Super knackig, mag ich manchmal echt gerne.
Hier noch ein Essen meiner Mutter - Hirse-Apfel-Auflauf:


Hat mir richtig gut geschmeckt, in solche süßen Gerichte könnte ich mich ja reinlegen. Mit Rosinen und Mandelblättchen einfach ein Traum ♥

gemischter Salat + Pfannkuchen
Was jetzt hier Vor-/Hauptspeise oder Nachtisch sein soll, dürft ihr euch aussuchen ;) Rechts habe ich mich an diesem Rezept orientiert, welches ich immer wieder gerne nachkoche!
Zum Abschluss nochmal eine Ladung Süßkram:


Links habe ich nochmal meine Bananen-Pancakes gemacht; mit ein paar gehackten Cashews und getrockneten Cranberries :) Und daaaann hab ich doch tatsächlich meinen allerersten Frozen Yoghurt gegessen... Entscheiden konnte ich mich da ja wirklich schlecht o.O Super schade, dass es keine Sorte Schokolade gab... Mein Highlight waren die pürierten Himbeeren als Topping!


Wie findet ihr süße Hauptgerichte? Und was haltet ihr von FrozenYoghurt?

Montag, 25. August 2014

(vorerst letzte) Buchrezensionen

Hier kommt nun der schon lange versprochene Buchpost.. Mittlerweile schaffe ich es leider nicht mehr so viel zu lesen, weshalb ich darüber auch eher seltener schreibe.

Jedes Buch einzeln vorstellen lohnt sich in meinen Augen nicht; ich habe aber jetzt auch gemerkt, dass das nach so vielen Monaten zT. auch gar keine so gute Idee ist... Zu den letzten drei Büchern bekommt ihr nun also nochmal eine kleine Review. Demnächst werde ich es wahrscheinlich so machen, dass ich die Bücher im Monatsrückblick kurz anspreche. Ich merke immer wieder, dass ich leider einfach nicht alle Themen, die mich interessieren hier so richtig abdecken kann...
Ich hoffe, ihr seid nicht allzu traurig darüber; Hauptthema war das Lesen hier aber sowieso nie und auch anhand der Rückmeldungen hatte ich den Eindruck, da besteht eher weniger Interesse.


Dieses Buch habe ich noch gerade so letztes Jahr beendet (ganz schön schade, somit habe ich 2014 erst zwei Bücher komplett ausgelesen....); geschenkt bekommen hatte ich es sogar schon eine ganze Weile davor.
Ich war aber von Anfang an auch nicht so richtig Feuer & Flamme, weil ich schon wusste, dass es nicht so ganz mein Genre ist... Von der Handlung an sich habe ich mir nicht viel behalten können, aber insgesamt fand ich die Geschichte doch eher etwas seltsam. Sie spielte (zum Teil) nicht in der heutigen Zeit inkl. Spekulationen über irgendwelche "übersinnlichen Wesen"... Alles in allem für mich einfach nicht besonders interessant, Spannung wurde da in meinen Augen auch kaum aufgebaut.
Ganz gut fand ich lediglich, dass die Geschichte so aus zwei Zeiten und damit gleichzeitig zwei versch. Perspektiven erzählt wurde (hat das ganze ein bisschen erträglicher gemacht). Wenn ihr nicht unbedingt solche Romane liebt, würde ich euch davon eher abraten!

Kommen wir jetzt zu einem Buch, von dem ich ja schon sooo viel gehört hatte. Was auch der Hauptgrund war, warum ich es gerne lesen wollte... Das war übrigens mein erstes (und bis jetzt einziges) Buch, welches ich auf dem kindle gelesen habe:


Ich muss auch hier leider gestehen, dass ich weniger begeistert bin. Hauptsächlich habe ich mir durchgehend die Frage gestellt "wann fängt denn jetzt die Geschichte so richtig an?/ passiert da noch was?". Ich habe ständig darauf gewartet, dass mal irgendwas passiert und mich zudem gefragt, wie die Geschichte wohl endet. (und jetzt im Nachhinein weiß ich das nicht mal mehr, sagt das nicht schon alles?) Puh, wahrscheinlich bin ich einfach wirklich mehr der Typ für spannende Thriller...
Zudem habe ich leider generell eher wenig Ahnung von Geschichte & Politik; das wird wohl auch ein Grund gewesen sein, warum ich in dem Buch nicht so aufgegangen bin. Allerdings habe ich mich dennoch gefragt, woher man denn (bzw. der Autor) so genau wissen soll, wie Hitler nun hypothetisch zu irgendwelchen heutigen Sachen steht, wie er handelt...? Diese ganze Geschicht ist einfach komplett utopisch (na gut, das wusste ich auch vorher) und ich hatte nie wirklich den Drang, weiter zu lesen...

Und nun noch zu einer Buchreihe, die ich euch bereits vor zwei Jahren vorgestellt habe... Wenn ihr mögt, lest nochmal meine Meinung zu Teil 1 und Teil 2, nun folgt endlich der letzte Teil der Trilogie:


Habe es gerade auch nochmal überflogen; vom ersten Teil war ich ja noch ganz angetan ;) Diesen Band "musste" ich jetzt aber lediglich lesen, um die Reihe abzuschließen; glücklicherweise konnte ich ihn mir von einer Freundin ausleihen...
Etwas problematisch war es aber schon, dass ich den zweiten Teil vor ca. 1,5 Jahren gelesen hatte und somit die Vorgeschichte nicht mehr ganz im Kopf hatte. Leider ist mit diesem Band für mich die Spannung aber komplett abgeflacht; mittlerweile ist es einfach immer nur das selbe. Nicht nur vom schrecklichen Schreibstil sondern auch von den Handlungen und Diskussionen der Charaktere.
Irgendwann hat man darauf einfach keine Lust mehr. Bereits in der ersten Review hatte ich ja schon meine Abneigung ggü. Christian geäußert... Ich sag euch, dem Kerl würde ich gerne mal eine Standpauke halten, ich hab ja wirklich keine Ahnung wie man ihn mögen kann. In vielen Situation hat er mich SO aufgeregt - schlimme Kindheit hin oder her - wirklich gar nicht mein Typ!
Gegen Ende des Buches war die Handlung irgendwie etwas vorhersehbar und ehrlich gesagt habe ich mir das Ende dann schon herbeigewünscht ;) Schlussendlich würde ich zur Trilogie sagen: Wenn euch die Reihe neugierig macht, lest den ersten Teil; und dann lasst es lieber bleiben, weil besondere Höhepunkte Highlights in meinen Augen dann nicht mehr folgen...

Ihr merkt, meine letzten Leseerfahrungen waren nicht gerade die besten. Ist wahrscheinlich auch ein Grund dafür, dass es nur so schleppend voran geht. Ich möchte euch aber kurz noch einen kleinen Ausblick geben:


Derzeit lese ich diiiieses Buch, aber irgendwie bin ich auch hier noch nicht so richtig "im Buch drin". Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich in den letzten Wochen immer nur mal zwischendurch ein paar Seiten gelesen habe.. Die Handlung verwirrt mich zum Teil etwas und insgesamt hatte ich mir darunter was anderes vorgestellt. Bin allerdings auch erst knapp der Hälfte, jedenfalls habe ich hier nicht ständig Lust, das Buch einfach wegzulegen!
Bloß mit der Protagonistin kann ich mich kaum identifizieren, ist aber wirklich ein sehr interessanter Charakter - nicht so 0815. Einen Film gibt es dazu wohl auch noch, vielleicht schaue ich mir den im Anschluss auch noch an; ich werde berichten ;)

Lest ihr wie ich Bücher immer zu Ende, auch wenn sie euch nicht so begeistern können?

Freitag, 22. August 2014

...und jetzt?!

Wie ihr aus dem letzten Post entnehmen konntet, habe ich nach meiner Klausurenphase jetzt erstmal eine ganze Menge Freizeit :)

Tatsächlich war das seit Studienanfang in dem Unfang noch nie der Fall, unter anderem habe ich den September komplett zur freien Verfügung. Also ganz schön viel freie Zeit, die da vor mir liegt... Gegen Ende des Semesters mache ich mir immer schon Gedanken/ Pläne für die Zeit nach den Klausuren, denn so ganz "verschwenden" will ich sie auch nicht ;) Außerdem ist das in stressigen Zeiten immer ein kleiner (oder auch großer) Lichtblick!
Da ich nun schon wusste, dass es viele Wochen am Stück sein werde, habe ich mich schon vor einiger Zeit für ein paar Ferienjobs beworben. Leider habe ich von der Seite allerdings keine positive Rückmeldung bekommen...

Zuerst aber nochmal zu meinen ersten paar Ferientagen. Mein letztes Lauftief konnte ich am Abend nach der Klausur zum Glück überwinden; anschließend lässt es sich nämlich nicht nur gut shoppen sondern auch mit schön freiem Kopf laufen gehen!
Ich hatte durchweg ein soooo viel besseres Gefühl dabei! Obwohl ich glaube, dass mit dem Pace etwas schief gelaufen ist; weiß nämlich nicht genau, wie das berechnet wird und v.a. nicht wie das mit angefangenen km aussieht...


Die Zeit für 7,1km kann ich mir absolut nicht erklären o.O Aber das zeigt auch nochmal, dass es mir nicht um die Zahlen geht, sondern vielmehr ums subjektive Empfinden!!!
Der Sommer hat sich aber irgendwie schon wieder so schnell verabschiedet wie er gekommen ist -.- Mit Freibad oder sogar See wird das wohl nichts mehr (deswegen kommt dazu wahrscheinlich auch kein Post mehr), was ich super schade finde. Darauf hatte ich mich eigentlich besonders gefreut, nochmal so richtig das schöne Wetter genießen zu können... Diese Woche war es hier für mein Empfinden schon super kalt (ich hab jetzt schon keine Lust auf den Winter -.-), gestern morgen habe ich mich doch wirklich nur mit Fleece Pullover rausgetraut. Ich war nämlich schon recht früh auf den Beinen, um die Sportsachen bei Aldi zu begutachten.
Außerdeeem habe ich mir endlich einen Pürierstab zugelegt. Eigentlich war ich immer der Meinung, so dringend brauche ich den vorerst nicht; aber für nur 9€ habe ich dann doch nicht nein gesagt. Besonders im Winter finde ich es klasse, einfach nur alles mögliche Gemüse zu kochen, einmal durchpürieren und schon hat man immer verschiedene Suppen!! 


Ich habe es mir gestern auch nicht nehmen lassen, direkt drauf los zu mixen. Hat perfekt geklappt, bloß mit den Chiliflocken habe ich es leider deuuuutlich übertrieben :D

Eine Woche Urlaub wäre auch noch so eine Option, für die ich mich begeistern könnte. Leider scheint das nun aber zeitlich nicht hinzuhauen - alleine wegfahren ist für mich eher keine Option.
Aber wie schon erwähnt habe ich mir schon eine kleine to do list zusammen gestellt; nicht im Sinn von "muss ich möglichst bald erledigen", aber einfach ein paar Ideen, was ich so mit meiner Zeit anfangen könnte. Unter anderem möchte ich auch wieder mehr bloggen, denn viele Themen haben sich in letzter Zeit ein bisschen aufgeschoben. Ansonsten ist es natürlich nie verkehrt, den Haushalt mal auf Vordermann zu bringen & mich schon ein wenig ums nächste Semester zu kümmern.
Lesen, Freunde treffen und mal das ein oder andere neue Rezept ausprobieren stehen auch noch auf meiner Liste! Beispielsweise will ich mich schon ewig lange mal an einem veganen Käsekuchen versuchen... Außerdem kann ich die Zeit gut nutzen, um nochmal ausgiebig Klavier zu spielen; fände ich super schade, wenn ich das nun aufgrund des Studiums wieder mehr oder weniger verlernen würde!!!

Ein ganz großer Punkt auf meiner Liste ist natürlich auch der Sport. Die wohl größte Neuigkeit kann ich euch einfach nicht vorenthalten... Ein ganz großes Ziel von mir ist es schon immer gewesen, endlich mal einen Klimmzug zu schaffen - mindestens einen :P Lässt sich aber ohne so eine Stange schlecht üben, weshalb ich mir erstmal viele Gedanken gemacht habe, wie ich das nun angehen könnte. Einmal angesprochen, war das aber gar kein Problem für meinen Stiefvater, mir so eine in Eigenkonstruktion in der Garage anzubringen - in meiner Wohnung ist dafür leider aaaabsolut kein Platz :(.


Die Stange an sich ist diese hier (eigentlich zur Deckenmontage) und ich bin soooo glücklich, nun daran üben zu können. Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich noch meilenweit davon entfernt bin... Nach dem ersten "Training" hatte ich doch tatsächlich zum allerersten Mal Müskelkater im oberen Rücken ;)
Generell hab ich mir (für September) sporttechnisch einiges überlegt. Damit ich einfach regelmäßiger aktiv bin, habe ich mir vorgenommen täglich mindestens ein paar Übungen zu machen:

10 Liegestützen
5 Burpees
15 Squats
(mind.) 2 min. Plank

Dürfte ja kein Problem sein, ein paar Minuten meiner ganzen Zeit darein zu investieren! Etwas unschlüssig bin ich mir noch bei der Frage, ob ich mir nicht mal, wenigstens für die paar Wochen, einen kompletten Sportplan machen sollte... Nicht so 100% streng, aber einfach kleine Anhaltspunkte, wann ich was machen könnte. Optimalerweise würde ich nämlich gerne - wie so oft - viele verschiedene Sachen kombinieren. Diese Woche konnte ich zB. meine Mutter mal zum Yoga begleiten; ich war zwar mit Abstand die jüngste in der Gruppe, aber immer mal was neues ausprobieren ist einfach super :)
Bloß auf unser Laufband sollte ich mich nicht mehr verlassen; gestern Abend hat das schon den Geist aufgegeben, bevor ich überhaupt 5km erreicht hatte (da hat sich gleich 2x hintereinander die Sicherung verabschiedet). Draußen laufen wäre sowieso die bessere Option; ich will endlich mal die 50km knacken!!!


"Aktion Haare" steht demnächst auch noch an... Wie bereits erwähnt habe ich vor sie "nach dem Sommer" (also jetzt!??) erneut rot zu tönen. Dieses Mal habe ich mich für eine Intensivtönung entschieden, die wohl noch etwas länger halten soll als die letzte - an permanente Farbe traue ich mich ja immer noch nicht.. Ein bisschen gedulden muss ich mich damit aber noch, da ich vorher mein Aufhellungsspray aufbrauchen möchte. Dürfte aber nach ein paar Anwendungen geschafft sein.

Morgen bin ich allerdings erstmal auf dem Green Juice Festival anzutreffen, auch wenn die Wettervorhersage mich gar nicht glücklich stimmt :D
Uuuuund: nächste Woche habe ich ein Probetraining im Fitnessstudio ausgemacht. Bin total gespannt, auch wenn ich noch etwas unsicher bin, ob das das richtige für mich ist. Eigentlich bin ich beim Sport lieber ungestört und v.a. von den geführten Kraft-Geräten halte ich nicht besonders viel. Wobei ich zB. den Latzug doch ganz gutgebrauchen könnte.... Aber alleine für etwas mehr Platz während dem Sport wäre ich schon dankbar!
Anschließend werden wir noch mein Bruder-♥ besuchen und ihn beim Umzug unterstützen - irgendetwas zu tun gibt es also immer ;)

Was würdet ihr denn mit so viel freier Zeit anfangen? Schönes Wochenende & bis ganz bald :)

Donnerstag, 21. August 2014

Frei!!!

Ich habs geschafft; Anfang der Woche die letzte Klausur geschrieben und jetzt schon total im Ferien-Modus :)

Ich bin im Moment so glücklich, das endlich hinter mich gebracht zu haben; und dann auch noch mit größtenteils sehr gutem Gefühl! Insgesamt ist es so viel besser gelaufen als gedacht, aber mehr dazu im nächsten Monatsrückblick ;)
Den ein oder anderen "after-Klausuren-Einkauf" habe ich hier schon mit euch geteilt. Mehr zufällig ist auch dieses Mal eine ganze Menge zusammen gekommen... Eigentlich wollte ich nur mal eben zu Rossmann (und eiiiigentlich auch nur, um was für meine Mutti zu besorgen...), aber so direkt nach der letzten Klausur war das wohl keine gute Idee.


Ich habe mich doch recht schnell jetzt dazu entschlossen, nochmal einen aluminiumhaltigen Deoroller zu kaufen... Na gut, er war gerade im Angebot (und ich hab viel gutes davon gehört). Auch im Angebot: mein geliebter AMU-Entferner sowie Karteikarten - meine habe ich jetzt fast alle verbraucht, man kann ja als vorbildliche Studentin schon mal vorsorgen :P. 
Die Teedose habe ich zufällig entdeckt; die ersetzt im Sortiment meine geliebte Variante mit den Äpfeln. Diese hier fand ich auch ganz süß; sie hat außerdem die selbe Form & Größe und passt daher perfekt dazu :) Den Tee wollte ich mir früher oder später sowieso kaufen und bei LEs gerate ich nach ein paar Wochen schon immer leicht in Panik. Naja und zu den süßen Post-its - ihr könnt es euch denken - konnte ich einfach nicht nein sagen...
[das witzige an der Sache ist ja, dass meine Mutter mich kurz vorher anrief und sagte, sie braucht xy jetzt doch nicht...]

Ganz spontan war ich dann auch noch bei DM, nicht ganz ohne Grund. In der Filiale gab es komplett 20% auf alles!!! Die Regale waren dementsprechend schon ziemlich abgegrast, allerdings gar nicht so stark wie erwartet.


Hauptsächlich dachte ich da an einen Lidschatten, den ich schon länger im Auge hatte, aber bei solchen Aktionen bin ich der Meinung, man kann auch etwas "vorsorglich einkaufen" ;). Zum Beispiel Produkte, die man früher oder später sowieso nachgekauft hätte....Dazu gehörte nämlich die Mascara; ob sie nun noch ein paar Wochen im DM oder bei mir auf ihren Einsatz wartet, ist wohl egal.
Peelingtechnisch wollte ich mir eigentlich das Produkt aus der Heilerde-Reihe kaufen, aber dieses hier war besonders aufgrund des mehr-Inhaltes um einiges günstiger. Außerdem kenne ich das Peeling schon und fand es beim letzten Mal klasse!


Schweren Herzens hab ich mir dann auch nochmal eine Packung Quinoa gegönnt. Meine letzte habe ich gerade verbraucht; aber über die Preissteigerung habe ich mich ja sehr geärgert :( Durch die 20% konnte ich das aber gut ausgleichen und habe direkt nochmal meinen geliebten Mate Tee Guarana und die Sojasahne mitgenommen. Wollte ich schon länger mal testen; in Kauflaune war ich sowieso ;)
Ingesamt habe ich dabei zwar "nur" 3-4€ gespart; aber allein dafür lohnt es sich für mich schon - tolle Aktion! 

Mit dem Lidschatten hatte ich total Glück; habe das letzte Exemplar ergattern können. Leider mit einem kleinen Riss, aber ich achte da eher nicht so auf Äußerlichkeiten...


Und so sieht der Rossmann-Karibik-Tee aus; da bekommt man direkt Lust auf eine Kanne ♥ Für mich mal wieder eher ein Kandidat für kalten Tee!
Bei Rewe wollte ich anschließend eigentlich nur für 2 Bananen vorbeischauen... Abgesehen davon durften dann noch eine Gurke, eine Packung Kakao und folgendes Portemonnaie mit:


Ich habe mich spontan total verliebt! Und da mein vorheriges leider ein bisschen kaputt ist, habe ich direkt zugeschlagen :) Generell habe ich bei sowas immer Probleme eins zu finden, welches mir von der Form und generell von der Optik zusagt. Deswegen war ich sehr glücklich, so überraschend fündig zu werden - und dann noch glücklicher, zu lesen, dass es sich nicht um echtes Leder handelt!

Und wer jetzt meint, das war alles... Am nächsten Tag habe ich mich nochmal auf den Weg gemacht; hauptsächlich um bei Primark vorbei zu schauen. Denn da halte ich es echt nur werktags kurz nach Ladenöffnung aus; und die Zeit dazu habe ich nun schließlich :) Irgendwie bekommen mir mehrere Stunden in dem Laden aber gar nicht, auch dieses Mal kam ich wieder mit üblen Kopfschmerzen und Übelkeit nach Hause (will es nicht auf primark schieben, lange unterwegs sein ist einfach nichts für mich, aber es war schon mehrmals danach der Fall und so häufig bin ich dort schließlich nicht....)
Alle Sachen möchte ich euch an dieser Stelle nicht zeigen, am meisten habe ich mich wohl über folgende Sneakersocken gefreut:


Ich steh ja total auf Schafe, sind die nicht süß??? An der Stelle war übrigens auch schon mein Kameraakku seit einer Weile leer und sagen wir mal so... Ich überschätze mich manchmal damit, den Aufenthaltsort meiner ganzen Kabel usw. ausfindig zu machen. Reden wir nicht weiter drüber...
Unter anderem habe ich endlich einen "richtigen" (aka gepolsterten) Sport-BH gefunden (mit dem ich mich also auch in die Öffentlichkeit trauen kann... ), dazu noch ein Sport-Top, eine tolle Schlafhose und diverse andere Sachen, die man manchmal einfach gut gebrauchen kann.
 
Setzt bei euch nach gemeisterten Prüfungen o.ä. auch manchmal der Verstand aus? Und würdet ihr bei einem DM Ausverkauf auch so zuschlagen?

Samstag, 16. August 2014

Läuuuuuft..

Wie ich im letzten Monatsrückblick schon mal kurz erwähnt hatte: ich laufe wieder :)) 

Und derzeit habe ich einfach ein wenig das Bedürfnis darüber zu reden... In Bezug zum Titel: sagen wir mal es läuft so mehr oder weniger. Irgendwie auch verständlich; mein letzter Lauf davor war nämlich am 21. Juni... Also eine halbe Ewigkeit her. Zugleich war das mein Lauf mit dem besten Durchschnittspace insgesamt (06:49). Deswegen noch frustrierender zu wissen, dass ich mir das jetzt wieder Stück für Stück erarbeiten muss.

Pünktlich zum Monatsbeginn gings dann wieder los; habe mich total gefreut nun auch endlich mein neues "Equipment" ausprobieren zu können. Los gings also erstmal mit meiner altbewährten aka meistgelaufenen Strecke von knapp 5km:


Wie erwartet war das wirklich ein Kampf. Das wurde aber irgendwie komplett davon überlagert, dass ich so wahnsinnig happy war, nach mehr als einem ganzen lauffreien Monat wieder loszulegen. So krass hätte ich das nicht erwartet, es war jedenfalls ein echt emotionaler Morgen/ Tag. Und selbst bei der Zeit war ich erleichtert, unter 8 Minuten geblieben zu sein, wenn auch nur knapp :P

Dieser einzige Lauf war für mich so motivierend, dass ich mich ein paar Tage danach auch seit langem nochmal in unseren Keller begeben habe. Ich weiß gar nicht, wann ich zuletzt so lange am Stück Sport getrieben habe! Ich konnte mich gar nicht entscheiden und hab irgendwie einfach alles Erdenkliche kombiniert (Laufband, Ergometer, Crosstrainer, Lang- & Kurzhanteltraining sowie Übungen mit eigenem Körpergewicht).


War fast ein bisschen "nostalgisch"; auf diesem Laufband hat meine Fitness-/Sportgeschichte (wenn man es so nennen will) ihren Anfang genommen... Auch wenn ich sie gar nicht so häufig nutze (zuletzt vor mehreren Monaten) bin ich doch froh über all diese Möglichkeiten zu verfügen! 
Besonders mag ich daran auch einfach mal komplett ungestört/ für mich zu sein und die Musik richtig laut aufdrehen zu können!!! Na gut, hat eigentlich weniger mit dem eigentlich Thema zu tun, hat mir aber wieder gezeigt, wie sehr man nur durch ein gutes Sporterlebnis gepusht werden kann.
Schluss mit den Anglizismen; zum nächsten Lauf. Eigentlich hatte ich mit mind. 6km gerechnet, die Strecke bin ich allerdings SO noch nicht gelaufen und hatte auch ein bisschen Zeitdruck, weil ich jemanden vom Bhf abholen wollte...


Das war übrigens auch der allererste Lauf, zu dem ich mich doch extrem zwingen musste. Am Vortag hatte ich es irgendwie aufgeschoben und schließlich setzte dann an dem Nachmittag natürlich der Regen ein. Hm, abwarten konnte ich auch nicht, also hab ich mir gesagt keine Ausreden; schließlich wars am Tag zuvor mal wieder so gelaufen...
Im Nachhinein war es das Beste, was ich hätte machen können. Nach 1-2 km hat es dann auch nur noch ein wenig genieselt und das war eigentlich sogar ganz angenehm, ich war gefühlt 42 Minuten nur am Strahlen :D Und ich war so stolz, dass ich es durchgezogen habe, herrlich!!!
Abgesehen davon dass ich natürlich komplett durchnässt war, muss ich wohl auch mal wieder einen extrem roten Kopf gehabt haben. Ein Exemplar davon könnt ihr ja oben bewundern (wobei es auf Bildern in meinen Augen schon nicht ganz so schlimm aussieht, ich meine hochrot! zT. werde ich wirklich angestarrt :D). Geht euch das auch so? Meine Mutter ist deswegen manchmal nach meinen Läufen ganz schockiert..

Wie ihr euch vilt. schon denken könnt, will ich aber nicht nur meine ganze Freude/ Motivation mit euch teilen. Diese Woche hatte ich nämlich so gar kein schönes Erlebnis.
Schon nach 2km war ich total genervt, weil ich eeeeewig lange an diversen Ampeln warten musste, und trotz einer Zeit von 16 Minuten schon absolut nicht mehr konnte:


Statt "runner's high" gab es an dem Vormittag bei mir nur "runner's deperation"; oder so ähnlich... -.- Nach dem Lauf war ich total am Ende und habe ich mich total geärgert, nun doch nochmal über die 8min/km gekommen zu sein (wo ich mich doch beim letzten Mal schon verbessert habe). Wie gesagt das lag auch an vielen Ampeln etc. und ja, es sind nur Zahlen. Aber ganz ehrlich geht es mir nicht einmal darum...
Allein dieses Gefühl, schon nach 2km mit der Kondition am Ende zu sein ist aber ganz schön frustrierend. Während dem gesamten Lauf hab ich mich ganz und gar nicht gut gefühlt... Und dabei hatte ich mich durch das Laufen schon so gut (für meine Verhältnisse) bessert. Und im Moment fühle ich mich so als wäre ich wieder komplett an den Anfang zurück geworfen. Ich sag euch, nach dem Lauf war mir echt nach heulen zu Mute. Ihr seht also, man macht nicht immer nur gute Erfahrungen :-/

Klingt vilt. bescheuert, aber momentan habe ich echt manchmal Gefühl, ich bin einfach nicht dazu geschaffen so richtig Ausdauer zu entwickeln bzw. fit zu werden. Soll jetzt keine Ausrede/ Rechtfertigung sein, kann natürlich alles Quatsch sein. Meint ihr es gibt sowas wie ein "Talent" um Kondition zu entwickeln? Bzw. dass es bei manchen Personen leichter/ schneller geht? Damit hatte ich nämlich schon immer Schwierigkeiten; obwohl ich Spaß an Sport habe und mich bemühe!
Mittlerweile habe ich mich allerdings wieder ein bisschen gefasst - tut auch gut, sich das mal von der Seele zu schreiben ;) - und werde dann morgen oder spätestens übermorgen nochmal einen Versuch starten.

Kennt ihr auch das Gefühl, nach einer Sporteinheit entweder total glücklich oder deprimiert zu sein?

Mittwoch, 13. August 2014

WIAW :)

Hi Leute, wie war euer Wochenende? Ich habe nun endlich meine dritte Klausur hinter mir und kann sagen: in einer Woche ist der ganze Spuk schon vorbei :)

Puuuh, ich sag euch: so ein Konzert ist ganz schön anstrengend! Ich hatte einen tollen und schwitzigen Abend; ein paar Stunden pogen ist so ziemlich das beste Workout was ich kenne :D

Um aber mal aufs Essen zu kommen... Hier seht ihr mein letztes Bagel-Frühstück  ♥


Einmal mit Erdnusscreme + Banane und einmal mit Aufstrich + Schnittlauch. Letzteren musste ich mittlerweile leider komplett kleinschnippeln und einfrieren; sehr lange durchgehalten hat er bei mir nicht, dabei hab ich mich echt bemüht!
Kürzlich habe ich außerdem meine letzte Portion Quinoa verkocht :'(


Links quasi nicht mehr zu sehen, weil ich dazu noch ein Gemüsecurry gegessen hab (mit Champignons, Möhren, Kichererbsen, Kokosmilch etc.). Und rechts habe ich es dann einfach mal in einen Salat gepackt; also mit Eisbergsalat, Schnittlauch, Tomaten und nochmal gebratenen Pilzen.

bester Lernsnack überhaupt!
Na gut, in Kombination mit der Schokolade wohl eher schon eine ganze Mahlzeit :D Die habe ich aber über ein paar Tage verteilt gegessen. Vor kurzem bei Norma entdeckt, ich konnte nicht nein sagen..... Obst + Kakaopulver & ein Kaffee.

Schupfnudelpfanne
Schon super lange nicht mehr gemacht... Solche Fertigprodukte kaufe ich einfach nicht sooo gerne und daher mach ich das nur, wenn ich mal spontan Lust drauf habe. Dazu Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und etwas Pesto.

noch ein abendlicher Lernsnack
Von Heidelbeeren krieg ich einfach nicht genug ♥ Auf dem Brot ein Aufstrich (Currychini von Zwergenwiese), Räuchertofu und Gurkenscheiben.

gemischter Salat
Solche halb warm - halb kalt Salate mag ich in letzter Zeit wieder ganz gerne. Habe hier nämlich Kichererbsen, Zucchini und Zwiebeln angebraten und einfach mit dem Rest vermischt (Eisbergsalat, Tomate, 1 Ei & ein paar Weintrauben). Normalerweise gebe ich mir sowas eher nur über den Salat.

Dann werd ich mich wohl nochmal an meine Lernunterlagen setzen. Aber vielleicht schiebe ich erst noch ein bisschen Krafttraining ein... Schönen Tag noch!

Freitag, 8. August 2014

Der Juli im Rückblick

Dümpelt das Wetter bei euch auch so vor sich hin? Irre ich mich oder ist es nicht theoretisch schon August???  

Ein ganz großes Thema im Juli war natürlich nach wie vor die WM!!! Ich bin jetzt nicht der größte Fußballlfan (v.a. über diese ganzen Fanartikel, die immer zweckloser werden, rege ich mich zT. echt auf..), aber ein bisschen fiebert man natürlich immer mit. Es hätte wohl niemand auch nur gedacht, dass wir so weit kommen. Gerade das Finale fand ich super spannend; habe zusammen mit Cocktails & Familie ganz enspannt zu Hause vor dem Fernseher gesessen (und endlich nochmal mein Bruder♥ wieder gesehen).

Für mich diesen Monat nochmal sehr entscheidend: meine Beinbeschwerden. Ich war weiterhin total frustriert und konnte nicht laufen gehen - somit seit Januar der erste lauffreie Monat - und habe mich dadurch auch irgendwie mit Sport generell etwas schwer getan (obwohl ja theoretisch so manches möglich gewesen wäre). Einen Termin beim Orthopäden habe ich leider erst Ende August bekommen, bin dann also erstmal zur Hausärztin. Glücklichweise hat diese etwas "Schlimmes" ausgeschlossen; also wahrscheinlich eine Zerrung o.ä. Viel machen konnte sie allerdings nicht, hat mir lediglich was homöopatisches aufgeschrieben und weiterhin Sportpause empfohlen. Na super :-/


Erstaunlicherweise ist es dann wirklich so laaaangsam besser geworden. Ich war aber deswegen im Juli wahrscheinlich eine ganze Zeit lang sehr anstrengend (für mein Umfeld), schlecht gelaunt u.ä. Natürlich kommt dazu noch ein wenig der Unistress gegen Ende des Semesters und auch die hohen Temperaturen, mit denen ich doch erstaunlich schlecht umgehen konnte... Größtenteils schiebe ich es aber doch auf dieses Bein-/ Sporttief... Mir ging es einfach generell nicht so wahnsinnig gut, launisch trifft es wohl am besten!
Gegen Ende des Monats hab ich dann wieder so langsam mit Kraftsport angefangen und war direkt wieder Feuer & Flamme!!! Das war irgendwie schon so ein kleiner Lichtblick und ich hatte die Hoffnung, dass sich demnächst wieder alles einrenkt - ich kann euch schonmal soviel verraten.. es läuft; oder besser gesagt ICH LAUFE :)) Und den Orthopädentermin habe ich gerade eben abgesagt!

Kommen wir mal zu meiner Ernährung oder eher meinen aktuellen Lieblingen aus dem Bereich (ich sehe gerade, es wird total gesund!):

Kesselchips an sich hatte ich vor ein paar Monaten schonmal getestet und war ganz positiv überrascht wie gut die schmecken. Salt & Vinegar - Geschmack mag ich bei Chips generell wahnsinnig gerne, deswegen war ich nicht überrascht, dass mir diese Variante so gut gefällt. In Kombination mit der festeren Konsistenz bzw. den dicken, knusprigen Scheiben einfach klasse!!! Für einige vielleicht etwas zu sauer, aber für mich geschmacklich perfekt!
Erdnussbutter gehört ja generell zu meinen Favoriten; seit kurzem gibt es die aber bei Aldi im festen Sortiment - so erwähnenswert, weil ich dort wohl am häufigsten einkaufe. Als Brotaufstrich ist diese Creme einfach etwas praktischer als das Mus von alnatura, wenn auch mit Zucker-/ Fettzusätzen etc....

Getränketechnisch mochte ich im Juli ganz besonders zwei Sachen: Cocktails und Fassbrause. Die Cocktails auch mehrmals selbst gemacht (habe besonders Gurke darin für mich entdeckt; super erfrischend!) und mittlerweile größenteils alkoholfrei.


Hauptsächlich bin ich begeistert von dieser Fassbrause von Bitburger; auf Waldmeistergeschmack stehe ich nämlich total! Bisher habe ich dieses Fassbrause-Ding nicht so wirklich nachvollziehen können; kannte hauptsächlich die Sorte Zitrone, welche für mich nicht anders als alkoholfreies Radler schmeckte... In dem Zuge habe ich dann aber auch super viele andere Sorten getestet (Apfel, Holunder, Orange,...), Waldmeister ist und bleibt aber die Beste - und schmeckt in meinen Augen null nach Bier!!!
Musiktechnisch habe ich "Of Mice & Men" sowie "Ice nine kills" ein bisschen für mich entdeckt. Letztere über die Playlist "Metal Run" bei Spotify... Gelaufen bin dazu zwar (noch!) nicht, aber die Lieder gefallen mir sehr gut. Gegen Ende habe ich dann noch einige interessante Sport-Playlists entdeckt, durch die ich mich in den nächsten Wochen mal durchtesten möchte!

Letzten Monat außerdem sehr gemocht: Dexter. Hatte schon viel dazu von allen Seiten gehört und auch ich bin sehr angetan; obwohl ich Blut eigentlich so gar nicht sehen kann... Aber so allein von der Geschichte/ Handlung die dahinter steckt einfach wahnsinnig interessant! 

xx

Einige Highlights gab es in den letzten Wochen aber doch... Wenn man mal bei schönem Wetter draußen unterwegs ist, mit der ganzen Familie bruncht, es endlich mal mit den Freunden ins Freiba schafft u.ä. Richtig gefreut habe ich mich auch, diesen Monat beim Einkaufen so erfolgreich gewesen zu sein ;) Im Sale habe ich superviele schöne Sachen ergattern können (wie zB. oben mittig das Kleid mit dem Rücken aus Spitze) und über Schnäppchen freue ich mich immer wie verrückt!!!
Vilt. nicht ganz so sommertauglich sind zB. dieses Tuch  und die Kapuzenjacke, die ich super günstig bekommen habe. Ich bin total verliebt (und ein paar Mal habe ich sie dann doch schon tragen können...):


Was Kosmetik betrifft... Auf anraten von Peggy habe ich Ende Juni mit ein paar Wochen Nagellackpause begonnen; danke nochmal für den Tip! Auch wenn das für mich gar nicht so einfach war hat es wirklich funktioniert & meinen Nägeln geht es besser :) Währenddessern musste ich aber wirklich aufpassen, denn "ohne alles" sind sie super weich und empfindlich. Nach 2-3 Wochen habe ich mich dann wieder so richtig aufs lackieren gefreut!!
Ein Favorit, den ich fast vergessen hätte - da ich in letzter Zeit auch mal häufiger ungeschminkt war - ist meine Stormpalette von Sleek. Damit habe ich nun schon etwas häufiger experimentiert und kann euch bald mal ein paar "Kunstwerke" zeigen ;)

Nachdem dann theoretisch die "Semesterferien" begonnen hatten, fingen bei mir schon direkt am 2. Ferientag die Klausuren an... Das stellenweise gute Wetter konnte ich dementsprechend eher nicht so gut nutzen :-/

weitere Favoriten
Ich habe erstmals beim Rossmann Produkttester Glück gehabt :) Dabei habe ich dieses alterra Rouge gewonnen und bin absolut begeistert!
Die Farbe passt sooo gut in den Sommer und gefällt mir im natürlichen Licht tatsächlich noch besser als im Laden (ohne den Gutschein hätte ich es mir wahrscheinlich erst garnicht gekauft). Ähnliche Farben habe ich zwar schon, aber dennoch bin ich vom Produkt sehr überzeugt; auch vom Auftrag! Damit sieht man einfach schön frisch aus, kann euch diese Blushes nur weiterempfehlen!

Noch ein Liebling (schon im letzten Post erwähnt): Teekanne brasilianische Limette. Super erfrischend, besonder als Eistee ♥

Außerdem mochte ich den rival de loop Flüssigconcealer dann "leider" auch sehr gerne... 


Wollte ihn erst ungern ausprobieren, da hier Silikone enthalten sind und gerade auf "problematischen" Stellen halte ich davon nicht viel. Aber weil ich soviel gutes gehört habe, musste ich ihn doch mal testen und siehe da: er deckt toll und das Finish gefällt mir gut. Besonders unten Augen perfekt, vilt.  werde ich ihn also demnächst nur dort und nicht auf Unreinheiten o.ä. benutzen.

Kommen wir zu einem etwas unangenehmeren Thema... Ich hab da generell so meine Probleme mit, aber im Sommer kennen (und hassen!) wir es wahrscheinlich alle: Schwitzen. Mir passiert das leider (das ganze Jahr über, auch unabh. von meiner "Bewegungsintensität") recht schnell und besonders zur Zeit ist es einfach total unangenehm... Ich bin schon so weit, dass ich mir vilt. doch ein "stärkeres" Deo/ Antitranspirant mit Aluminiumsalzen zulegen will. Von vielen Seiten hört man ja auch, dass diese Bedenken totaler Quatsch sind (was meint ihr?) und natürlich kommt es auch auf die Menge an. Mit Körpergeruch habe ich auch eher weniger Probleme, sondern tatsächlich einfach mit dem Schwitzen an sich. Kennt ihr das Problem? Leider betrifft das bei mir zB. auch das Gesicht etc., aber es wäre ja schön es wenigstens an einer Stelle etwas mehr im Griff zu haben. Lange Rede, kurzer Sinn: mein Flop diesen Monat waren definitiv Schweißflecken -.- So genug darüber... Soviel zum Thema "das Beste kommt zum Schluss" :D

Leider gar nicht so begeistert bin ich außerdem von der alverde Repair-Spülung... Falls ihr jetzt stutzig werdet; jaaaa, die hatte ich bis jetzt immer als meine allerliebste Spülung angepriesen. Aber auch schon eine ganze Weile nicht mehr gekauft und anscheinend wurde da ganz gewaltig an der Rezeptur geschraubt -.-
Die Konsistenz ist irgendwie anders, das Gefühl in den Haaren und der Duft auch... Ich habe das Gefühl es handelt sich um ein komplett neues/ anderes Produkt. Die Wirkung ist auch absolut nicht so klasse, wie ich sie in Erinnerung hatte :-/ Besser als die Nutri-Care-Variante, aber nicht wirklich zufriedenstellend.

Nun aber noch ein bisschen was positiven zum Schluss ;) Ich habe im letzten Monat so einige Konzertkarten bestellt und freue mich schon total darauf zB. schon in ein paar Tagen nochmal eine meiner Lieblingsbands live zu sehen :) Mit der Vorfreude lässt sich die ganze Lernerei doch ein bisschen besser aushalten; drei Klausuren sind es noch und dann kann ich endlich mal ausspannen!

Was waren eure Highlights im Juli? Habt ein tolles Wochenende, bis dann!

Dienstag, 5. August 2014

Meine aktuelle Teesammlung

...ist doch noch größer als ich gedacht habe ;) Ich hoffe ihr hattet ein erholsames Wochenende!

Ich schaffe es derzeit leider nicht, regelmäßig zu schreiben... Bitte nicht wundern, wenn ich mich auch bei euch länger nicht melde; im Moment bin ich mit dem Lernen ziemlich eingespannt :-/ Da geht selbst das Blogs-lesen unter, viele Posts überfliege ich daher lediglich. Geht aber auch vorbei; um so mehr freue ich mich schon auf den September! Aber jetzt zum Thema....


Ich habe zwar in den letzten Monaten jede Menge Tee aufgebraucht (hier meine letzte Sammlung, schon fast ein ganzes Jahr her), aber wie immer sind auch viele Neukäufe dazu gekommen...
Mittlerweile komme ich einfach zu dem Schluss: Ich habe nunmal viel Tee. Und das ist auch gut so, wie man sieht trinke ich den auch regelmäßig und er steht bis auf ein paar Ausnahmen nicht nur in der Ecke herum! Fertig ;)
Falls ihr auch so teebegeistert seid, könnt ihr euch jetzt auf meine komplette Sammlung freuen; ich beginne mal mit meiner Teebox, also den Beuteltees:


Momentan sieht sie so aus (und vilt. erinnert ihr euch, dass das noch Ende Juni ganz anders aussah), ganz bunt gemischt. In der linken Spalte befinden sich hauptsächlich Gesundheitstees und auch sonst nur Sorten, die ich ganz gerne warm trinke.
Darunter mein geliebter Earl Grey und andere kürzlich erst gezeigte Tees: 


Relativ neu habe ich übrigens auch den Kopf-Entspannungs-Tee.. Mit Kopfschmerzen habe ich ja leider häufiger zu kämpfen; ich kann mir jedoch nicht so richtig vorstellen, wie so eine Teemixtur dabei helfen soll. Aber vilt. zählt auch allein der Gedanke daran; was meint ihr?
Frische Früchtetees dürfen im Sommer bei mir auch nicht fehlen. Endlich habe ich mir auch mal die brasilianische Limette von Teekanne gekauft; ein absoluter Liebling von mir!


Aprikose-Pfirsisch schmeckt zwar meiner Meinung nach mehr nach Birne, aber definitiv sehr lecker (auch warm)!
Ein paar Beutel schwarzer Tee sind auch noch in der Box... Davon habe ich noch eine ganze Packung im Regal; war mal ein Geschenk aber diese Kannenportionen verbrauchen sich einfach super langsam. (v.a. im Sommer trinke ich warme Tees eher selten kannenweise!)


In den Pyramidenbeuteln befindet sich übrigens ein aromatisierter Grüntee, den ich euch vor einer ganzen Weile mal gezeigt habe. Der rechte Früchtetee hat mich im Laden (Lidl) sehr angesprochen, ist aber letztendlich doch eher unspektakulär...
Am Rande möchte ich euch noch eben meine Wintertees zeigen:


Die zählen für mich derzeit nicht wirklich dazu, weil die schon seit einigen Monaten nur im Regal stehen und auf ihren späteren Einsatz warten ;)
Kommen wir dann zum losen Tee.. Leider habe ich nicht für alle Sorten Teedosen; bei Rossmann zB. finde ich die meisten zu groß (habt ihr Tips, wo man schöne Teedosen bekommt?). Aber wer hat auch schon Platz für 10 Teedosen :D


Links noch ein kleiner Rest aromatisierter Schwartee; reicht vilt. noch für 2-3 Kannen. Die beiden anderen Sorten trinke ich wie viele andere momentan sehr gerne kühl. In den letzten Wochen bin ich wirklich total auf dem Eistee-Trip und dafür eignen sich helle Tees in meinen Augen einfach am besten.


Hier seht ihr drei recht neue lose Tees.. Der milde Apfel von Rossmann ist wieder so ein toller Eistee-Kandidat! Mittig ein Geschenk meines Freundes; Karotte schmeckt man da eher nicht raus, sieht allerdings interessant aus. Und rechts ein Tee, den ich bei Nanu-Nana entdeckt habe. Das Design ist wahnsinnig süß und mit Maracuja kriegt man mich einfach ;)


Von dem schwarzen Schoko-Chai bin ich eher weniger begeistert, würde ich als Fehlkauf bezeichnen (wie man sieht hab ich den auch schon ganz schön lange). Die beiden Tees rechts hätte ich fast vergessen aber jetzt am Wochenende noch bei meinen Eltern entdeckt.
Der Rooibos pausiert im Moment auch eher (trinke ich lieber warm), Caipi-Eistee ist aber im Moment eigentlich mein Lieblingsgetränk. Meine zweite Packung dieses Tees, den ich euch im Sommer nur empfehlen kann! Und hier sollte der Beitrag eigentlich enden....
Am Samstag habe ich dann aber spontan nochmal richtig zugeschlagen:


Meinen geliebten Abendtee musste ich unbedingt nachkaufen (bei Norma bin ich sowieso nicht sooo häufig) und da habe ich doch gleich noch zwei andere interessante Sorten gesichtet. Die es leider auch nicht dauerhaft gibt, deswegen konnte ich nicht nein sagen ;) Ich hoffe, Apfel-Limette schmeckt ähnlich der brasilianischen Limette (auch auf Apfel-Basis). Bin schon sehr gespannt!
Dabei wollte ich mich doch wenigstens mit den Beuteltees an die Grenzen meiner Teebox halten...

Wie bewahrt ihr lose Tees auf? Kennt ihr vilt. ein paar der gezeigten Sorten?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...