Sonntag, 30. Juni 2013

Rezept: Grüner Monster-Smoothie

Hunger, aber keine Lust zu kochen? Und gesund soll es sein? Da habe ich das perfekte Rezept für euch; es geht um dieses grüne Schätzchen, welches wirklich super einfach und schnell zubereitet ist:


Vorraussetzung ist im besten Fall ein Standmixer; mit Pürierstab werden solche Smoothies bei mir nicht so richtig schön homogen. Aber probiert es ruhig aus, kommt ganz auf das Gerät an!!!

Ihr braucht:
Kopfsalat
Kohlrabigrün
1 Banane
1 Nektarine
TK-Winterfruchtmix
1/8 - 1/4 Avokado
1-2 EL gemahlene Leinsamen
etwas Zitronensaft
Wasser o. Tee


Bei den TK-Fruchtmischungen suche ich mir für Smoothies meistens die Weintrauben raus, da ich diese "pur" aufgetaut gar nicht mag.. Und wie immer gilt: Was die Zusammenstellung betrifft könnt ihr selber ganz nach Geschmack kreativ werden. Das Kohlrabigrün war leider eine echte Ausnahme, da ich nicht ständig Kohlrabi kaufe; meistens nehme ich TK-Spinat. 


Alle Zutaten kräftig durchmixen! Was die Flüssigkeit betrifft kann ich euch abgekühlten Tee wirklich empfehlen. Je nach Sorte bringt das einfach nochmal einen anderen Geschmack mit rein oder intensiviert diesen. Ich nehme sehr gerne aromatisierten Grün- oder Früchtetee.


An jenem Nachmittag habe ich tatsächlich einen ganzen Liter fabriziert. Somit konnte mein Mittagessen erstmal noch ein paar Stündchen warten ;) Natürlich kommt das auch auf die Menge an Flüssigkeit an, die ihr hinzufügt. Ich mag meine Smoothies nicht zuuu flüssig; das muss aber auch jeder selbst in Erfahrung bringen.


Gerade bei Kohlrabigrün (oder auch Grünkohl!!) lohnt sich längeres Mixen definitiv, denn richtig "softe" und schaumige Smoothies schmecken meiner Meinung nach einfach besser.

Anschließend zurücklehen und genießen, oder wie in meine Fall: neben dem Lernen genüsslich schlürfen. Bei mir sorgt so ein grüner Smoothie meistens dafür, dass ich mich etwas wacher, fitter und nunja, einfach leistungsfähiger fühle. Also ein Konzentrations-Booster sozusagen; perfekt geeignet für längere Lern-Nachmittage...


Besonders im Sommer hat man ja nicht immer jeden Tag die Lust und/oder Zeit, etwas Warmes zu kochen. Was sind eure Lieblinsgrezepte für solche Tage?

Mittwoch, 26. Juni 2013

Die "große" Haulerei

Da ich selber "Hauls" super gerne lese, mache ich diesen Monat auch mal bei der großen Haulerei von magi-mania mit.
Es geht im großen & ganzen darum, seine Einkäufe des Monats zu zeigen. Da das bei mir meisten so ist, dass ich sehr häufig einkaufe, dann aber jeweils nur ein paar Teile, habe ich damit so lange gewartet - der Monat ist ja schon fast rum ;)


Da es um (ich zitiere) "typische Mädcheneinkäufe" geht, habe ich hauptsächlich Produkte aus der Drogerie zu präsentieren. Diese zwei Tops gehören aber auch dazu, tatsächlich alles an Kleidung, was ich im Juni so gekauft habe :) Sie sind übrigens von Takko, und gerade das weiße Top mit der Spitze am Rücken hat es mir angetan ♥


Ein paar Tage konnte man ja denken, dass man diesen Monat einen neuen Sonnenschutz brauchen wird, daher habe ich bei Dm zugeschlagen ;) Bin bezüglich Sonnenbrand leider etwas anfällig. Ansonsten noch eine kleinere Bürste (ich habe einfach keine Lust mehr, meine große ständig am Wochenende hin- und herzuschleppen..), Haargummis in sehr hübschen Farben und eine wasserfeste Mascara, ebenfalls für den "Sommer" gedacht ;)
Davon bin ich leider bisher gar nicht angetan; großes Bürstchen, aber nichts dahinter würde ich mal sagen -.- Ich schmiere mir lediglich jedes Mal das komplette Lid voll, nur auf den Wimpern landet kaum was; weshalb ich mich noch nicht getraut habe, sie mit Lidschatten kombiniert zu tragen...


Bei Rossmann war ich dann primär auf der Suche nach einem Körperöl, welches ich  verschenken möchte. Wurde dann auch fündig und habe gleich noch spontan etwas mehr mitgenommen ;) Die Maske war eigentlich für Sonntag geplant; dafür fehlte dann aber doch die Zeit, habe sie noch nicht testen können. Den Räuchertofu habe ich einfach mal zum testen mitgenommen; die dritte Sorte die ich teste und sie ist schon wieder KOMPLETT anders...


Schließlich habe ich meine allerersten Paybackpunkte eingelöst, und zwar für diesen lipstain von Catrice (020 Rose Wood Avenue). Für nur 2,6ml finde ich den Preis leider doch etwas happig -.- Naja, bin aber relativ zufrieden damit, bin mal gespannt wielange ich noch etwas davon habe..
Ich war übrigens nochmal bei Dm; meine Ausbeute war aber eher unspektakulär (Sonnenmilch, Sojamilch & -schnetzel), daher hab ich das Foto mal ausgelassen.



Zuletzt aber noch ein (für mich) größerer Einkauf. Das Haarspray sowie die Leinsamen sind ein Nachkauf, die Zahnpasta habe ich mal auf Empfehlung hin mitgenommen. Das Aufhellungsspray soll die Haare anscheinend total schädigen, aber irgendwie konnte ich doch nicht die Finger davon lassen.. Und zuletzt das limitierte Bodyspray, was ich nur gerade so noch ergattern konnte (warum ist denn eine Sommer LE jetzt schon wieder aus dem Sortiment?). Mag den Duft ganz gerne, bilde mir aber ein, dass sie ihn ein wenig verändert haben (die Farbe vom Deckel ist jedenfalls anders).

Bis auf die p2 Mascara bin ich soweit ganz zufrieden mit meinen Einkäufen; wie das Blondierungsspray sich auf meine Haare auswirkt werden wir ja noch sehen...

Kauft ihr auch so gerne im Drogeriemarkt ein, bzw. wofür gebt ihr (abgesehen von Lebensmitteln u.ä.) am meisten Geld aus? Großeinkauf oder so zerstückelt wie bei mir ;) ?

Montag, 24. Juni 2013

"Mein Wochenende" 2.0

Um eine Woche verspätet möchte ich meine Impressionen vom vergangenen Wochenende mit euch teilen :)

Nennen wir den Grund für die Verzögerung "technische Probleme" (oder auch Inkompetenz...)  ;) Dieser Post ist für mich so etwas Besonderes, da es einen sehr ähnlichen schon im letzten Jahr gab. Somit bin ich auch schon gut 1 Jahr auf diesem Blog aktiv!! 
Einen großen "Jubiläumspost" wollte ich mir sparen, dafür dann heute ein kleiner Rückblick. Wenn ich mir den oben verlinkten Post ansehe, hat sich doch ein bisschen was verändert, speziell bezüglich meiner Ernährung.. Das tolle Light-Hackfleisch vermisse ich jedenfalls nicht.
Leckeres ungesundes Essen und Gesellschaftsspiele durften aber auch dieses Mal nicht fehlen ;)


Samstags war ich auf den Geburtstag einer Freundin einladen. Sie hat mir damit die Entscheidung nach einer Feier abgenommen, worüber ich ganz dankbar war :D Pünktlich um 12 habe ich dann mit einem Schnaps das dritte Jahrzehnt eingeläutet. Jaja, soviel zum Teil "stayhealthy", es war aber glaube ich sogar der erste für dieses Jahr ;)

Der morgendlich Empfang inkl. Luftballons, Girlande, Kuchen etc. hat mich ein wenig umgeworfen, damit hatte ich gar nicht gerechnet.

:)
Die wohl größte Freude machte mir aber mein Freund mit diesem Wahnsinnskörbchenkorb gemacht. Die Kokosnuss ist leider schlecht geworden :( , (Zitaten meiner Mutter: "Jaaaa, die hält sich bis nächste Woche") aber ansonsten habe ich mich da letzte Woche sehr dran erfreut. Außerdem gehts dann im November aufs Medina Konzert, worauf ich schon seeeehr gespannt bin!!
Vorher bin ich aber noch beim "Fest", wofür ich ebenfalls Karten bekommen habe; sonst jemand da?


Mittlerweile kriege ich ja sogar Blumensträuße geschenkt, worum ich "die Älteren" jahrlelang beneidet habe :D
Seit sehr langer Zeit habe ich mir auch nochmal ein paar alte Fotos angeschaut; habe ich früher mal regelmäßiger gemacht, komme aber leider nicht mehr so häufig dazu...


Hier seht ihr mein NOTD sowie den wunderhübschen neuen Bikini ♥. "Endlich nochmal ein Anlass um die Nagelsticker (die schon jahrelang fast komplett unbenutzt sind..) rauszukramen" dachte ich mir am Vorabend ;)


Nachdem ich jetzt seit ich es kenne "Phase 10" total super finde, kann ich es jetzt endlich auch mein Eigen nennen. Musste natürlich direkt eingeweiht werden, ratet mal wer Letzter geworden ist :D


Ich hatte übrigens die super Idee, Eis essen zu gehen und zum Glück zeigte sich die Sonne dann auch endlich mal. Ich entschied mich übrigens für einen "Rocher" Becher; aber was auch immer es war, es sah nichtmal nach Rocher aus :( Essenstechnisch war der Tag wirklich katastrophal; abends fiel mir auf, dass ich tatsächlich kein bisschen Gemüse und generell irgendwie nichts Richtiges gegessen hatte...

Lesestoff, gehäkelte Socken, Nudeln, Parfum
Sehr gerne wäre ich nachmittags an einen See gefahren, aber dafür war es mit Sicherheit zu kühl. Absolut spontan sind wir dann aber abends noch für ein Stündchen ins Freibad gefahren - das erste Mal dieses Jahr übrigens. Da "spontan" mein 2. Vorname ist, (na gut, ironisch zu schreiben ist schwer, dann hier der kleine Hinweis..) war das schon wirklich was Besonderes; wir hatten das Freibad auch fast für uns alleine :D


Die Ohrringe sind jetzt schon zu meinen Lieblingen geworden. Trage eigentlich fast nur solche "Hänger", aber ich war schon länger auf der Suche nach eher schlichten silbernen Ohrringen. Bin dann bei Rossmann fündig geworden und mag sie total gerne ♥

Ich würde euch wirklich gerne irgendwelche tollen selbstkreirten gesunden Gerichte zeigen, dem war aber wiegesagt absolut nicht so.. Nächstes Jahr dann vielleicht; jetzt muss ich mich sowieso erst noch ein Weilchen gedulden, bis es wieder auf ein Wochenende fällt ;)

Wie verbringt ihr euren Geburtstag denn so Jahr für Jahr? Unternehmt ihr gerne etwas Besonderes oder ist es doch eher ein Tag wie jeder Andere?

Samstag, 22. Juni 2013

Getestet: Brotaufstriche [Teil 2]

Es folgt der zweite Teil meiner gestesten Aufstriche (hier nochmal Teil 1). Auch bei diesen beiden Produkten ist nicht explizit Veganblume aufgedruckt, die Zutaten lassen allerdings darauf schließen!



Ihr habt es euch vilt. schon denken können ;) Natürlich ist einer der bio-Aufstriche von Aldi Süd dabei. Hier seht ihr die Sorte Pastasciutta; ich muss zugeben, dass ich keine Ahnung habe, was das genau helfen soll, google lieferte mir da auch unterschiedliche Ergebnisse.. Falls ihr euch da auskennt meldet euch doch ;)

Weitere Infos: Kurz und knapp: 125g für ca. 1,25€

Zutaten & Nährwerte:


Die Nährwerte sind hier relativ ausgewogen, lediglich der Zuckeranteil hätte ruhig noch ein bisschen niedriger ausfallen können.
Hier hatte ich nicht allzu große Angst vor einem Reinfall; denn über 50% Tomatenmark kann gar nicht soooo schlecht schmecken - das esse ich auch manchmal pur auf dem Brot :)

Meine Meinung: Nach dem ersten Test wusste ich, was es mit dem "Sojaeiweiß" auf sich hat. Es befinden sich nämlich kleinere Stückchen in diesem Aufstrich; die ich dann einfach mal dem Sojaeiweiß zugeordnet habe. Schmeckt wie erwartet sehr tomatig; ich persönlich hatte bei diesen Stückchen ein bisschen die Assoziation zu (Thun-)Fisch.
Mein Stiefvater meinte übrigens auch "Das ist Fisch", wobei er das bei der Sorte Paprika-Cashew auch schon meinte.. Ich glaube er meinte diese Fischkonserven in Tomatensoße und nach so einer Soße riecht (!) dieser Aufstrich tatsächlich (unabhängig vom Fisch). Ich will euch keine Angst machen - falls ihr keinen Fisch mögt; ich habe selber noch nie gerne Fisch gegessen und mir schmeckt dieser Aufstrich ganz gut. Diese Stückchen sind einfach etwas ungewohnt im ersten Moment, sie haben aber keinen bis kaum Eigengeschmack. 

Fazit: Ich mag diesen Brotaufstrich ganz gerne, auch wenn ich mir nicht sicher bin was "Pastasciutta" denn nun darstellen soll ;) Geschmacklich ähnelt er der Paprika-Cashew-Variante schon ein bisschen, es geht nur noch ein bisschen mehr in die Richtung Tomate, weshalb mir Paprika-Cashew etwas besser gefällt. Letztendlich würde ich den Aufstrich schon nachkaufen, finde diese Sorte allerdings nicht sooo besonders. Mit einem Test kann man hier meiner Meinung nach aber kaum was falsch machen!!


Weiter geht es mit der Sorte "Linse-Curry". Curry mag ich mittlerweile gar nicht mehr sooo gerne, daher war ich mal gespannt, inwiefern mich das hier evlt. stören würde. Man mag sich fragen, warum ich dann genau diese Sorte gewählt habe... Aber Linsen im Aufstrich stellte ich mir klasse vor und ich war einfach neugierig auf diese Kombination!

Weitere Infos: Wie man vilt. schon erkennen kann, ist dieser auch von der bio-Eigenmarke von Aldi Süd. Der Unterschied ist aber, dass diese Sorte nicht ständig erhältlich, also nicht Teil des festen Sortiments ist. Mein Gläschen habe ich Ende Februar gekauft, seitdem gab es diese Aktion allerdings nochmal, daher denke ich, dass es diese Aufstriche regelmäßig alle paar Monate gibt. Außerdem waren auch noch 4-5 andere interessante Sorten erhältlich!
Im Glas sind ganze 180 g enthalten, zu einem Preis von 1,69€; was ich recht günstig finde!

Zutaten & Nährwerte:


Ich bin relativ zufrieden (na gut, der liebe Zucker mal wieder, aber man isst ja nur kleinere Portionen), besonders mit den Zutaten. Diese sind hier mal nicht ganz so 0815 und hören sich nach einer ganz klasse Zusammenstellung an!!!  

Meine Meinung: Wie im letzten Post dazu schon erwähnt, gefällt mir die Verpackung im Glas deutlich besser, 180g finde ich aber schon etwas viel. Natürlich kommt das auf den Verbraucher an, aber in meinem 1-MannFrau-Haushalt musste ich mich schon wirklich ranhalten, dass da nichts schlecht wird...
Beim ersten Geschmackstest war ich leider nur semi-begeistert. CURRY - wer hätte das wohl erwartet :D Obwohl die Linsen den größten Teil ausmachen, schmeckt man sie nicht explizit heraus. Ich denke, sie machen aber die relativ feste Konsistenz aus; der Aufstrich ist nicht ganz so cremig wie andere Sorten, was mich aber nicht weiter gestört hat. Eigentlich mochte ich diese Konsistenz sogar ganz gerne.
Das witzige ist, dass ich den Geschmack dann immer lieber mochte, als ich mich doch mal drangewagt habe (nach dem ersten Test habe ich das Glas erstmal ein Weilchen gekonnt im Kühlschrank ignoriert..). Hat mich selbst sehr gewundert, aber gegen Ende war ich fast traurig, nicht noch ein Gläschen auf Vorrat zu haben. Den Curry schmeckt man eben schon sehr heraus, dazu kommt aber noch eine leicht süßliche Note, es passt einfach alles sehr gut zusammen.

Fazit: Zum Schluss hat mich dieser Aufstrich dann doch noch  überzeugt. Beim nächsten Angebot (wenn ich dran denke, gebe ich auf dem Blog Bescheid!) werde ich mir bestimmt noch ein Gläschen mitnehmen und evtl. weitere Sorten testen. Im Gegensatz zum festen Sortiment ist Linse-Curry einfach mal etwas außergewöhnlicheres und das zu einem wirklich guten Preis.
Falls ihr Curry absolut nicht abkönnt, kann ich euch zwar nur hiervon abraten, wenn es euch aber ähnlich geht wie mir, werdet ihr vilt. doch Gefallen daran finden ;)

Ich weiß, dass zB. alnatura auch einige besondere Geschmacksrichtungen im Sortiment hat, aber irgendwie wage ich mich da nicht so richtig heran...
Könnt ihr mir bestimmte Sorten empfehlen? Und wie steht ihr generell zum Curry?

Mittwoch, 19. Juni 2013

What I Ate... this week :)

Es ist schon wieder Mittwoch und ihr dürftet wissen, was das heißt ;) Ich hoffe übrigens ihr hattet einen nicht allzu heißen Tag!
Ich weiß dass ich mal wieder etwas spät dran bin, aaaber: besser spät als nie lautet die Devise - jedenfalls was WIAW angeht!!


Ausnahmsweise gibt es heute nicht ganz so viel zu berichten.. Na gut, eigentlich schon, aber ein paar Bilder habe ich im Moment nicht parat -.- Also gibt es nur ein paar Leckereien der letzten Tage (nicht mal die konnte ich alle festhalten, die Kamera will nicht so wie ich das gerne hätte...)
Das einzige ältere Foto ist dieses Frühstück; ihr erkennt wahrscheinlich, dass ich nicht alles selbst gegessen habe ;)


Tomate-Basilikum auf Avokadocreme als Brotbelag schmeckt echt klasse (gabs ja beim letzten WIAW schon zu sehen) und wochenends darf auch der Kaffee nicht fehlen! Ganz zu schweigen von der tollen Obstauswahl mit der meine Eltern in den letzten Wochen freitags aufwarten ;)


Kopfsalat mit Paprika, gemischten Salatkernen, Zwiebeln, Avokado (zerdrückt als Teil der Soße) und - man glaubt es kaum - Oliven. Ich wage mich wirklich immer mehr an ungeliebt Lebensmittel ;) Pur zwar gar nicht mein Fall, aber in Maßen sowie schön kleingeschnitten können sie zB. einen Salat doch nochmal ganz gut aufwerten. Dazu ein paar Babymöhrchen mti Erdnussmus. (erstmal gekauft diese Woche.. Wie man vilt. erkennt, sind sie mir eigentlich zu teuer. Dafür sind sie ein super handlicher Snack für unterwegs, ich schmecke da aber absolut keinen Unterschied..)

Smoothie
Leider nur ein schlechteres Handyfoto... Mein heutiger Nachmittagssmoothie. Super erfrischende Mischung (Nektarine, Mango, Banane und etwas TK-Winterfrucht Mix) mit zusätzlich Soja-, Kokosmilch und Kakaopulver.

Haferbrei
Sieht nicht gerade appetitlich aus, war es dafür aber umso mehr. Dieses Mal mit Kakao, Aprikosen, TK Winterfrucht Mix (den gibt es erstaunlicherweise bei diesen Temperaturen immer noch!) und etwas Studentenfutter on top - man muss seiner Beschäftigung ja auch gerecht werden ;) Heute morgen mit ein paar Granatapfelkernen und gemahlenen Haselnüssen > auch ne tolle Kombi!

Veggie-Pasta
gaaaanz leckere Vollkorn-Spaghetti mit Gemüse (Zucchini, Zwiebel, Paprika, ein paar Oliven). So gut haben sie mir lange nicht geschmeckt; die "Soße" war ein Mischmasch aus rotem Pesto, Knoblauchpaste und noch ein paar anderen Resten..


Gestriger Snack: Obst und Zartbitterschoki :) Die Mango war ausnahmsweise mal so riiichtig schön reif, die Nektarine leider noch nicht...

Tomaten-Mozzarella-Salat
Hierzu gab es eine erstaunlich leckere Restemix-Soße :D sowie ein paar TK-Kräuter. Ebenfalls sher erfrischend bei den aktuellen Temperaturen!


zuletzt ein weiteres Frühstück: Vollkornbrot (dieses runde ähnlich wie Pumpernickel) mit Erdnussmus & Sharon, Zartbitterschokocreme & Mango sowie Avokado (die hier etwas seltsam aussieht, da nur relativ dünn^^) + Pfeffer &Salz.

Einen super gesunden Smoothie habe ich mir übrigens auch noch gegönnt, das Rezept gibt es demnächst. Salatwraps als Snack kann ich auch nur empfehlen. Bei mir waren sie mit Gurke, Paprika und ein wenig Mozzarella gefüllt; kann aber eine ganze schöne Sauerei geben (meine Salatblätter waren etwas klein...)
Achja, Müslikekse sind auch ein toller Snack; Banane + Müsli im einfachsten Fall und ab in die Mikrowelle. Kann man natürlich auch individuell zusammenmischen sowie im Backofen zubereiten.

Das wars heute von mir; mittlerweile sind es "nur noch" 29,5° in meiner Wohnung -.- also schaffe ich es vilt noch ein bisschen Pilates zu machen.  Einen Lauf wollte ich mir heute nicht mal um 8 Uhr abends zumuten..
Wie verbringt ihr die heißen Tage und was esst ihr dann am liebsten?

Montag, 17. Juni 2013

Review: Kein Fleisch macht glücklich

Ich habe es geschafft ;) Kurz vor Weihnachten habe ich mir das Buch bestellt und dann immer mal wieder ein paar Seiten gelesen. Es geht um ein Buch von Andreas Grabolle - jetzt kann ich endlich etwas dazu sagen.

Zur Zeit läuft alles ein bisschen drunter und drüber, sowohl zeit- und auch kameratechnisch klappt leider nicht alles, was ich so für den Blog plane, ich hoffe das demnächst in den Griff zu kriegen..
Eine Rezensin zum Buch gibt es übrigens auch bei the vegetarian diaries.
Ich selbst weiß gar nicht so genau wo ich anfangen soll... Vielleicht beim Titel; diesen finde ich nämlich leider etwas unglücklich gewählt. Klar er springt ins Auge, macht auf das Buch aufmerksamen (blabla..) aber ich finde es irgendwie schon zu provokant, auch wnen ich dem Gedanken dahinter zustimme... Ich denke nicht, dass jemand, der sich bisher noch nicht mit der Problematik auseinander gesetzt hat setzen wollte dem Buch eine Chance gibt. Und irgendwie greift der Autor damit auch schon etwas voraus, denn eigentlich begibt er sich in dem Buch ja auf eine Art Reise.


Nach der Beschreibung möchte ich gar nicht mehr so viele Worte zum Inhalt verlieren; im Großen und Ganzen geht es - wer hätte es gedacht - um Massentierhaltung. Zwar werden sämtliche tierische Produkte mit ihren Konsequenzen/ Nachteilen  erwähnt, allerdings bezieht sich der Hauptteil des Buches doch auf den Konsum von Fleisch (und Fisch, welchen ich darunter zähle).
Insgesamt ist das Buch sehr gut strukturiert; es ist in mehrere Abschnitte gegliedert wie beispielsweise moralische, gesundheitliche und Umweltaspekte. Die einzelnen Kapitel sind nochmal in kleinere Abschnitte unterteilt und somit fiel es mir besonders leicht, den kompletten Text über so einen langen Zeitraum zu lesen. Man kann wirklich gut nur mal für ein paar Seiten reinschauen und dann später weiterlesen.
Besonders gut gefällt mir, dass der Autor jede Menge eigene Erfahrungen, Erlebnisse, Gedanken usw. mit den Lesern teilt. Sehr interessant, wenn acuh stellenweise etwas zu theoretisch fand ich einen Teil über unterschiedliche philosophische Haltungen zum Thema. Auch mit dem Teil Jagd hatte ich mich vorher noch gar nicht auseinandergesetzt.
Mitunter findet man auch ein paar Schwarzweißfotos und Zitate im Buch; finde ich super, denn so ein langer "Sachtext", wenn man es so nennen kann (es ist jedenfalls kein Roman) wird dadurch nochmal interessanter gestaltet.

Ich glaube, wenn man sich schon lange und ausgiebig mit dem Thema beschäftigt hat, bringt dieses Buch nicht unbedingt neue Erkenntnisse. Dennoch sind die Hauptaspekte gut gebündelt und außerdem immer gut belegt. Am Ende des Buches befinden sich sehr sehr viele Quellenangaben; sodass man bestimmte Dinge auch nochmal genauer nachlesen kann. Es ist eine ziemlich große Menge an Infos; man kann sie sich sicherlich nicht alle behalten o.ä., weshalb ich das Buch definitiv noch einmal lesen werde. Das kommt bei mir quasi nie vor, also muss das was heißen ;)
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen; wenn ihr zB. grundsätzlich mehr dazu wissen wollt, aber irgendwie nicht wisst wo ihr anfangen sollt zu suchen (man wird zB. im Internet ja ständig mit den unterschiedlichsten Daten konfrontiert). Selbst als Fleisch-Liebhaber lohnt es sich, sich da mal heranzutrauen, denn nur so kann man sich eine Meinung bilden und mitreden (vorausgesetzt letzteres ist erwünscht).. Ich erlebe leider viel zu viele uninformierte Leute die dann mit ihrem HalbUnwissen HalbUnwahrheiten verbreiten und sogar glauben.. Es handelt sich definitiv nicht um eine Predigt gegen die "bösen" Fleischesser oder gar deren Verurteilung, auch wenn der Titel leider irgendwie danach klingt...

Ich hoffe, ich habe nichts wichtiges vergessen; bin mal wieder etwas in Eile... Wenn doch, füge ich es noch nachträglich hinzu!!!

Kennt ihr andere empfehlenswerte Bücher zu diesem Thema? Was haltet ihr vom Buchtitel?

Donnerstag, 13. Juni 2013

gesammelte EOTDs

Jetzt will sie auch noch Augen-Make-ups posten? Riiiichtig ;)

Ich musste gestern mit Erschrecken feststellen, dass ja schon eine ganze Menge Bilder zusammengekommen sind, also wird es dazu definitiv 2-3 Beiträge geben, allerdings würde ich natürlich von euch gerne wissen, ob euch dieses Thema überhaupt interessiert. Ich weiß, dass sich der Blog im Gegensatz zum Anfang sehr verändert hat - mir persönlich gefällt das gut (und darum geht es ja im Grunde), aber ein bisschen Feedback zu den neuen Themen fände ich super!!!

(Bilder natürlich wie immer zum Vergrößern anklicken/ in neuem Tab öffnen, alles andere hätte den Rahmen gesprengt)


... ein eher natürliches und recht helles Make-up; das kommt eigentlich relativ selten vor; "wenn schon, denn schon" lautet meist die Devise :D Na gut, so langsam komme ich davon ein wenig ab, denn so etwas ist ein wenig schneller gepinselt und gefällt mir auch ganz gut!

Das soll keine Art Tutorial o.ä. sein, Beautyguru bin ich noch lange nicht, nur weil ich mal das ein oder andere Augenmake-up schminke. Dazu ist meine Kamera auch nicht so ganz geeignet, die Lichtverhältnisse sind auch nicht immer optimal (blabla....) und meine Schminkkünste ganz ehrlich irgendwo limiert. Teilweise sehe ich das auch selbst an den Bildern und im Spiegel haben mir meine "Kreationen" manchmal besser gefallen ;)


... überall hört man blau zu blauen Augen sei ein No-Go aber daran halte ich mich absolut nicht ;) Die Farbe kommt zwar mittlerweile seltener zum Einsatz, aber das Ergebnis gefällt mir recht gut; hier zusammen mit silber/grau und einem dünnen Eyeliner.

Ich weiß ja nicht mal mehr die genau verwendeten Produkte, aber irgendwie hatte ich Lust Einiges der letzten Monate mit euch zu teilen - ja, so lange "sammle" ich schon.
Aufgrund meiner wunderbaren Schlupflider (wie ihr seht hält mich das nicht ab :D) sind auch ein paar Fotos mit konzentriert halb zugekniffenen Augen oder hochgezogenen Augenbrauen dabei... Also falls euch die Bilder eigentlich gar nicht so interessieren, dienen sie immerhin noch der allgemeinen Belustigung ;)


... Hier trage ich hauptsächlich einen violetten Eyeliner (Geleyeliner von essence, soweit ich weiß ist der aus dem Sortiment gegangen..) sowie etwas Lidschatten am unteren Wimpernkranz. Mittlerweile klappt es einigermaßen mit dem Lidstrich, aber bei Schlupflidern sieht es außen oft etwas seltsam geknickt aus -.-

Sehr sehr gut erkennt man leider auch mein kleines seltsames Problemchen am linken Wimpernkranz. Falls ihr etwas ähnliches habt, schreibt mir bitte mal, habe das bisher bei sonst niemandem gesehen...


...bloß keinen Schock kriegen ;) Metallisch war an den Farben eigentlich nichts, ich glaube die Aufnahmen waren bei künstlichem Licht. Aber selbst pink (hier mit silber und lila) trage ich hin und wieder ganz gerne. Kann aber auch mal nach hinten losgehen (freut euch auf Teil 2....)

Ich laufe übrigens nicht tagtäglich mit Lidschatten (wobei das eher eine Zeitsache ist, ich trage es nämlich sehr gerne!) und schon gar nicht so kunterbunt herum. Aber ein Bild nur mit Wimperntusche ist glaube ich definitiv uninteressant!

Tragt ihr gerne Lidschatten? Wenn ja, eher natürlich oder auffällig bunt, mit oder ohne Eyeliner? Und haltet ihr euch an die Farben, die angeblich zur Augenfarbe passen sollen??

Dienstag, 11. Juni 2013

Workout: Uh-Oh! Obliques

Hi zusammen, ich hoffe ihr hattet einen tollen Tag :) Vielleicht wollt ihr ihn ja mit einem Workout ausklingen lassen - wer weiß...?

Das heutige Workout von blogilates ist schon relativ alt, ich muss aber wirklich sagen, dass mir diese Videos besser gefallen als die aktuellen... Ist natürlich Ansichtssache (wie seht ihr das?), mir persönlich in den letzten Monaten aber sehr aufgefallen (bin immer noch dabei die ganzen Videos chronologisch durchzugehen - bin nicht grade die schnellste :D)

Meine Meinung:
(Die Anmerkungen habe ich einfach mal weggelassen, eine Bodenmatte braucht man bei Casseys Video in den meisten Fällen, ansonsten gibts hier nicht viel zu sagen) Das Workout beansprucht vor allem die Bauchmuskeln & Körperseiten - jaja, wer hätte es gedacht ;) Ich trainiere die Seiten sehr gerne und habe da auch wirklich Spaß an den Übungen.
Lediglich bei den abschließenden "side planks" habe ich häufig Schmerzen in Oberarm und Schulter. Das ist natürlich nervig, man kann sich nicht richtig auf die eigentliche Übung fokussieren und ich musste häufig mal pausieren, obwohl ich von den Körperseiten doch noch länger durchgehalten hätte. (passiert mir übrigens sowohl auf der Hand als auf dem Ellenbogen, wobei ersteres dazu nach kurzer Zeit auch noch katastrophal im Handgelenk schmerzt) Ist wahrscheinlich alles Übungssache, aber ich habe das Gefühl bei mir wird und wird es nicht besser.
Insgesamt besteht das Video gar nicht aus so vielen Übungen, dafür werden sie relativ intensiv durchgenommen, inkl. vieler Wiederholungen. Die geraden Bauchmuskeln werden tatsächlich gar nicht so trainiert, es sind also nicht einfach Sit-ups o.ä. und auch keine schrägen Sit-ups.
Die Übungen sind stattdessen wirklich sehr abschwechslungsreich; wenn man schon lange blogilates macht, wird man vilt. einige kennen. Für mich waren aber auch neue dabei, besonders für die erwähnten Muskelgruppen und das finde ich immer klasse, weil mir selbst so speziellere Übungen eher selten nie einfallen. Traut euch also ruhig mal an das Video ran, meine Empfehlung habt ihr :)

Wie ergeht es eurem Oberkörper denn so in "side plank"? Leidengenossen dürfen sich gerne melden :D

Sonntag, 9. Juni 2013

Getestet: Brotaufstriche [Teil 1]

Da bin ich mal wieder - ja ich weiß, die letzten Tage gab es nicht ganz so viele Posts - mit ein paar getesteten Aufstrichen. So wie ich das erkennen kann, sind beide Aufstriche rein pflanzlich, auch wenn sie lediglich als "vegetarisch" deklariert sind.

Aufgrund der Länge (na gut, und weil ich nicht ganz so viel Zeit habe..) gibt es übrigens demnächst erst den zweiten Teil. Bisher hatte ich ja lediglich einige Aufstriche von Aldi Süd gestestet (hier, hier & hier). Ich habe es leider erst zu spät mitbekommen, dass diese Reihe anscheinend komplett aus dem Sortiment gegangen ist -.- Meine erste Wahl danach waren dann die bio Aufstriche dort, die hatte ich bis dahin noch gar nicht so richtig "inspiziert" aufgrund des höheren Preises.


Zunächst habe ich also den vegetarischen Gourmet-Aufstrich "Champignon-Shiitake" getestet. Besonders gerne mochte ich den Champignon Aufstrich der konventionellen Linie ja nicht, daher war ich eher etwas skeptisch. Shiitake Pilze hatte ich zuvor aber noch nie probiert, daher siegte die Neugier wie immer ;)

Weitere Infos: Die 125g Dosen sind lediglich bei Aldi erhältlich und kosten dort um die 1,25€.

Zutaten & Nährwerte:


Wie man sieht, sind also deutlich mehr Shiitakepilze als Champignons enthalten. Die Nährwerte gefallen mir so weit ganz gut.

Meine Meinung: Hier fällt mein Urteil wahrscheinlich recht knapp aus... Ich muss zugeben, es liegt schon ein paar Monate zurück, dass ich diesen Aufstrich getestet habe, aber vilt. ist es gerade dann aussagekräftig: An den Geschmack kann ich mich eher weniger erinnern... Das meine ich insofern, dass man kaum irgendetwas bestimmtes geschmeckt hat, leider bekommt man jedenfalls auch hier nicht sehr viel Pilzgeschmack :( 

Fazit: Zwar wurde ich nicht wie beim Le Gusto Aufstrich geschmacklich an Leberwurst erinnert, aber eben auch an sonst nichts. Für mich ist dieser Aufstrich leider ein Fehlkauf gewesen, habe ihn demnach auch nicht nochmal mitgenommen. Schade eigentlich, denn Champignon-Aufstrich klingt ja erstmal richtig klasse!!


Schließlich habe ich mich dann aber auch mal an eine komplett andere Marke gewagt und den Bio primo Brotaufstrich Gemüse ausprobiert. Hier hat mir spontan schon die Verpackung besser gefallen, denn so ein durchsichtiges Gläschen ist doch immer noch ein bisschen "schicker".

Weitere Infos: Bio prima ist die Eigenmarke von Müller, für 125g zahlt man auch hier ca. 1,25€.

Zutaten & Nährwerte:


Die Zutaten gefallen mir bei diesem Aufstrich sehr sehr gut, denn es sind ja wirklich eiiiinige Gemüsesorten enthalten (klar, in unterschiedlichen Anteilen, aber das macht trotzdem einen besseren Eindruck). Die Nährwerte sind auch in Ordnung, an sich sind leider die Angaben hier nicht so detailliert. Insbesondere der Zuckergehalt hätte mich hier noch genauer interessiert!!

Meine Meinung: Der Gemüseaufstrich schmeckt mir wirklich gut! Er innert mich sehr an die Sorte Paprika-Cashew von Le Gusto, aber es ist ja in diesem Fall eine sehr gelungene Mischung aus viel mehr verschiedenen Gemüsearten. Natürlich schmeckt man die wenigsten heraus (vorrangig wie die Farbe vermuten lässt: Paprika-Tomate), aber er Aufstrich lässt sich dadurch wirklich gut zu den unterschiedlichsten Sachen kombinieren. Beispielsweise habe ich ihn auch für mein Veggie-Sandwich verwendet!

Fazit: Bereits nach einmaligem Test gehört diese Sorte zu meinen Favoriten. Schade nur, dass ich nicht so regelmäßig bei Müller bin; da sich die Gläschen aber halten, werde ich beim nächsten Besuch sicherlich ein paar davon mitnehmen. Außerdem bin ich sehr gespannt auf weitere Sorten dieser Brotaufstriche, ich glaube mich an "mexikanisch" zu erinnern. Falls euch die teils ja sehr speziellen Sorten wie "Rote Bete", "Curry-Kokos" o.ä., die es ja häufig von Biomarken gibt nicht so zusagen, kann ich euch nur empfehlen, diese Sorte hier mal auszuprobieren!!

Mögt ihr lieber exotische Aufstriche oder ganz "langweilige" Sorten? Hat jemand einen Tip für eine guten Champignon-Aufstrich?

Donnerstag, 6. Juni 2013

Again: Sensible Snacking!

Das diesmonatige WIAW-Motto kam mir direkt bekannt vor.... Im letzten Juni war es nämlich dasselbe, was soviel heißt wie - Trommelwirbel - mein "Bloggeburtstag" steht an. Und mein erster WIAW Post ist auch schon beinahe ein Jahr her.


Ich muss sagen, auf das Thema hab ich mich jetzt nicht speziell vorbereitet, aaaaber zum Snacken habe ich eigentlich immer was zu sagen :D

Frühstück
Los gehts erstmal mit leckerem Vollkorntoast; einmal mit Avokado (+Salz/Pfeffer), Tomate und Basilikum und dann - für den süßen Zahn ;) - mit Erdnussbutter, Banane und ein paar Zartbitterschokosplittern. So startet man doch gerne in den Tag !!!

Vollkornnudeln mit Pesto & Gemüse
Zum ersten mal habe ich rotes Pesto ausprobiert, dazu Zwiebel, Zuchini, Pilze &; natürlich Knoblauch.

In den letzten Tagen ist mir extrem aufgefallen, dass ich wohl am allerliebsten Möhren als Snacks einpacke... Ich habe quasi immer welche dabei; sie sind morgens schnell "gemacht" aka geschält und schmecken pur einfach klasse! Etwas Dip (Erdnussbutter/ Hummus/ Salsa o.ä.) ist natürlich auch nicht schlecht - bloß unterwegs etwas unpraktisch. Anderes Gemüse geht natürlich genau so; kleine Tomaten hatte ich auch schon dabei ;)

grüner Smoothie
Den TK-Spinat muss ich definitiv nachkaufen; damit gelingen mir diese Smoothies echt super. Ein bisschen Kopfsalat dazu, Banane oder einfach alles an Obst, was so im Kühlschrank ist und fertig :)

Solche Smoothies habe ich übrigens auch schon mit zur Uni genommen. Jetzt im Sommer halten sie sich da wahrscheinlich eher nicht so lange; aber auch so zwischendurch ein toller Snack; ok, für manche eher eine Hauptmahlzeit :D


Zur Zeit esse ich wieder sehr viele Salate, die letzte Woche/n bevorzugt Kopfsalat; dazu Zwiebel, Tomaten, Mais, Möhren, rote Bete o.ä. und fertig ist ein toller Salat. Ich kann euch außerdem nochmal diese Salatkräutermischungen empfehlen! Dazu mag ich sehr gerne gebackene Kartoffelspalten


... oder auch grüne Bohnen:


Hier habe ich noch ein paar restliche Veggie-Würstchen mit angebraten.


Oder aber man packt die Bohnen gleich mit in den Salat :D Einfach anbraten (hier zusammen mit einer Zwiebel) und zum Schluss unterschmischen. Ich LIEBE grüne Bohnen einfach!!!

Ein sehr beliebter Snack bei mir: Banane mit Kakaopulver. Bedarf gar keiner Vor-/ Zubereitung und schmeckt SO gut. Für den süßen Hunger zwischendurch perfekt!!

Müsli + Milchkaffee
Hier habe ich so gut wie alles an Obst reingepackt, was wir gerade so da hatten... Aprikosen, Kiwi, Pfirsich, evtl. Apfel und ein paar Trockenaprikosen. Kakaopulver darf in meinem Müsli auch nicht fehlen.

nicht ganz so "sensible"
Manchmal komme ich aber auch nicht um etwas süßes herum ;) Dunkle Schokolade ist da echt ein guter Tipp. Sie schmeckt nicht nur viel schokoladiger sondern macht auch eher satt!

süßes Toastbrötchen
Lecker belegt mit Erdnussmus, Banane, Kakaocreme, Rosinen &; ein paar Nüssen =)

mal wieder: Kartoffelspalten
Ein Tip von mir: Avokado in die Salatsoße zerdrücken. Gibt einen tollen Geschmack, ist gesund uuuund verbessert möglicherweise auch noch die Konsistenz, falls die Soße ansonsten zu flüssig ist.
Zum Tomaten-Mozzarella-Salat schmeckt das richtig gut, besonders mit Basilikum und dunklem Balscamicoessig!!!

Obst mit Joghurt
bester Snack überhaupt: OBST. OBST. OBST. Besonders in den Sommermonaten hat man da echt eine große Auswahl (in meinem Fall: Mango, Erdbeeren, Kiwi, Nektarine & Pfirsisch, dazu Joghurt, gemahlene Haselnüsse &; Rosinen). Lässt sich entweder toll zu einem Obstsalat kleinschneiden oder einfach so für unterwegs mitnehmen.

Gemüsepizza
Und schon die nächste "Sünde"... Ist sogar eine Fertigpizza. Die Margheritha- (was sagt die Rechtschreibepolizei??) oder Spinat-Variante lässt sich aber ganz einfach mit tonnenweise Gemüse aufpeppen. Bei mir waren das Zwiebeln, Mais, Zuchini, Pepperoni und - wer errät es - Knoblauch.

Nudeln mit Tomaten-Gemüsesoße
Für die Soße habe ich diverses Gemüse (mal wieder grüne Bohnen, Zwiebeln und Pilze) angebraten, dann einfach eine Dose gehackte Tomaten und ein paar Kidneybohnen hinzugegeben.

Speziell zum Mitnehmen mag ich auch gerne Reis-/ Mais-/ Dinkel-/... waffeln, Knäckebrot o.ä.. Jaa, es ist ein bisschen die Faulheit, denn die lassen sich ganz einfahc mal einpacken ;) Ansonsten finde ich auch Nüsse oder Trockenfrüchte super; besonders Mandeln nehme ich mir gerne mal mit.So spontan waren das meine Snackideen; wahrscheinlich so ziemlich die selben wie im vergangenen Jahr...
Was ich noch fragen wollte: Finde ihr die "what I ate.." Posts mittlerweile noch im Rahmen oder seid ihr eher erschlagen von der Länge?

Der Juni hat ja gerade erst angefangen, im nächsten Post habe ich sicherlich noch ein paar neue Favoriten ;) Und jetzt bin ich gespannt auf eure liebsten Snacks, besonders für unterwegs!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...