Freitag, 30. November 2012

Tee-Neuzugänge + meine Meinung

Seit meinem Teesammlungs-Post hat sich bei mir einiges getan... Bei Teesorten, die mich total ansprechen kann ich aber auch einfach nicht nein sagen.
Wie beim letzten Mal gibts zu jedem eine Miniminireview, falls ihr mehr wissen wollt, fragt mich einfach ;) Also gut, gehen wir mal chronologisch vor:

Tip Früchtetee "Tropic"
Ziemlich unspektakulär, für mich aber was Neues ;) Den Tee habe ich im Real gekauft, als ich meinen Freund vor dem Urlaub besucht habe. Solche simplen günstigen Früchtetees koche ich am liebsten literweise und nehme sie mir dann kalt für unterwegs mit. Dieser hier ist geschmacklich auch ganz in Ordnung, aber nicht umwerfend.

KC "Rohini"
Ich hatte dann eine Zeit lang meine Ruhe, sagen wir es so ;) Dann gab es aber die eine Woche als es bei Rossmann 20% auf alle Tees gab. Von solchen Aktionen lasse ich mich immer gene ködern; dabei war ich Eeeewigkeiten nicht mehr dort und war schon gespannt, welche Sorten ich so neu entdecken würde...

Grüner/Weißer Tee Pfirsisch
Hier hat mich v.a. interessiert, wie denn weißer Tee so schmeckt. Wusste eigentlich auch gar nicht so recht, was es damit auf sich hat. Er schmeckt jedenfalls schon ziemlich außergewöhnlich, es ist sehr schwer zu beschreiben... Jedenfalls nicht so nach Fruchtexplosion o.ä. ;) Ich bin mir noch nicht 100%ig sicher, was ich davon halten soll.

KC Rooibos Marzipan-Zimt
Ich bin zwar absolut kein Rooibosfan, dafür liebe ich Marzipan & Zimt umso mehr. Und in der Kombination schmeckt mir auch der Rooibos ganz gut! Ich merke immer wieder, dass es auch sehr auf die genaue Sorte und Aromatisierung ankommt und nicht bloß auf die Art Tee.

Grüner Rooibos "Sonne Afrikas"
Der dritte im Bunde: Noch eine Neuheit für mich. Über grünen Rooibos hab ich mich schließlich auch erst im Nachhinein bei wikipedia informiert :D Es gab noch einen ähnlichen Rooibos mit Mango-irgendwas, ist ganz schön schwer gewesen sich zu entscheiden... Ich finde, er schmeckt ganz angenehm, gehört aber auch nicht zu meinen Favoriten. Hin und wieder ein Tässchen ist aber ganz lecker und so schön tropisch-warm-süß :)

Westcliff Orange/ Marzipan
Vor Kurzem waren dann bei Aldi wieder eine Wintertees im Angebot. Diesen hier hatten wir schonmal bzw. zuhause dürften wir auch noch den ein oder anderen Beutel im Schrank haben. Jedenfalls mag ich den, vor aaaallem dann jetzt im Advent supergerne!

Fast hätte ich vergessen zu erwähnen, dass ich auch noch neuen Blasentee (diesmal von DM) gekauft habe, wobei das wohl eher uninteressant ist. Diese Gesundheitstees finde ich aber deshalb ganz gut, weil jeweils nur 12 Beutel enthalten sind; also wenn man mal nur kurzfristig etwas braucht, sind die super geeignet!
Westcliff Kirsche-Banane
Ein paar der letzten Westcliff-Sorten aus dem Standardsortiment hatte ich euch ja schon vorgestellt (und war echt traurig, dass ihc nicht noch eine (oder 2...) Packung/en Birne-Holunder abbekommen habe....). Als ich dann letztens diese neue hier entdeckt habe, musste ich sie unbedingt mitnehmen.
Von Milford habe ich dieselbe Sorte schonmal getestet und dabei fand ich die gar nicht so gut, allerdings ist dieser hier meiner Meinung nach wesentlich besser. Schmeckt sowohl warm als kalt total super; ein absoluter Tip!!

Rooibos Wildkirsche von Müller
Zu guter Letzt hat mir mein Liebster diesen aromatisierten Rooibos mitgebracht. Jetzt habe ich gleich 2 Sorten Wildkirsche ;) Jedenfalls trinke ich bei ihm zuhause des öfteren diesen Tee, bzw. den von Meßmer. Und dieser hier schmeckt mindestens genauso toll!

Das wars dann "auch schon"... naaaaja, wenn man das so sagen kann.
Allerdings habe ich auch fleißig aufgebraucht! Bis auf die Wintertees und den einen Beutel Grüntee sind jedenfalls die Beuteltees alle alle alle ;)
Vilt. hat es schon jemand auf meiner Wunschliste gelesen; unbedingt zulegen möchte ich mir noch einen Wintertee von Rossmann (heiße Versuchung). So dringend ist es mir damit eigentlich gar nicht, aber er ist limitiert, also wer weiiiiß.. Puh, im Grunde kann ich nur froh sein, dass ich nicht noch einen Müller in der Nähe habe (also mit Rossmann zs. finde ich da die Auswahl am besten).

Auch wenn es evtl. nicht die beste Idee ist, ich nehme auch gerne Empfehlungen jeglicher Art entgegen!!
Übrigens wird es schon bald erneut einen Teepost geben, worum es genau geht, wird aber noch nicht verraten ;)

Donnerstag, 29. November 2012

Obst, Gemüse & Resteverwertung...

Es ist mal wieder Zeit für What I Ate Wednesday. Diesmal leider irgendwie absolut unspektakulär, aaaber das soll uns jetzt nicht weiter stören ;)


Fangen wir doch mal... na wer erät es :D ... mit einer Gemüsepfanne an. Bzw. eigentlich waren es nur Grüne Bohnen (TK, ich liebe sie immer noch!) und Zwiebeln, sowie noch ein bisschen Tofu.
Den hab ich irgendwie nicht ausreichend gewürzt -.-


Übrigens ist das auch die Pfanne, wo ich dann dummerweise den Frischkäse (+ ein bisschen Tomatenmark  und Sonnenblumenkerne) "untergemischt" habe. Hört sich ja ganz gut an, war aber leider absolut nicht meins :(

Sojajoghurt & Obst
Yuuuummy, solche Snacks esse ich in letzter Zeit STÄNDIG. Hier mit Pflaume, Apfel, Kakao, Rosinen, Zimt & gemahlenen Mandeln. Vilt. war auch noch eine andere Obstsorte dabei; ich mixe eigentlich immer alles querbeet.


Hier noch weitere Grünkohlverwertung (grüner Smoothie). Gerade da die Blätter so fest sind, finde ich die Kombination mit Banane sehr gut geeignet, um eine einigermaßen "smoooothe" Konsistenz hinzukriegen.
Ich benutze mittlerweile sehr oft (selbst) eingefrorene Bananen; das ist einfach praktischer, sie lassen sich gut portionieren und man schmeckt gemixt gar keinen Unterschied!


Weil ich beim Spinat so angetan war, wollte ich den Grünkohl auch unbedingt mal als Salat testen. Tomaten & Paprika mussten sowieso weg ;) Ich muss aber sagen, hier merkt man eben dieses feste, krause Struktur und es ist nicht ganz so angenehm im Hals, falls man versteht was ich meine...

Couscous mit Tomaten-Paprika-Soße
Wiegesagt, ich hatte noch Tomaten & Paprika da und wollte die nicht übers Wochenende im Kühlschrank vor sich her gammeln lassen... Da ich es aber doch recht eilig hatte, gab es dazu ganz einfach Couscous; den finde ich super wenns mal schnell gehen muss!
War aber irgendwie doch noch so satt, dass ich mir die Hälfte noch eingepackt habe ;) Übrigens hatte ich dann auch das erste Mal grünen Smoothie "to go"... einen halben Liter. Manchmal verschätze ich mich mit den Einkäufen ein wenig, aber nunja.


Mal wiiieder: Müsli mit Kakao. Hier soweit ich weiß noch mit Birne (& Kiwi?), Sojaflocken und -milch.
Anfang der Woche habe ich dann erstmal meinen Pizzateller aus dem Schrank gekramt. Ohne Backofen wahrscheinlich seeeehr sinnvoll, den von zuhause mitzunehmen... aber letztendlich ist er ja zum Einsatz gekommen :D


Auch wenn es ein bisschen so aussieht, eine Pizza ist das nicht. Beim Einkaufen habe ich seit längerem nochmal solche Tortillas entdeckt und musste sie einfach mitnehmen. Daraus wurde dann kurzerhand ein Wrap inkl. gebratener Champignons (+ Knoblauch), Zwiebel & kleinen Tomaten.
 

Köööööstlich! Besonders auch die "Soße", welche auf Basis von Avokado war. Die hab ich mit Salz, Pfeffer, Citrovin & etw. Tomatenmark vermischt/-matscht.
Einen wirklichen Eigengeschmack von Avokado konnte ich noch nicht entdecken, die Creme war aber superlecker und riichtig schön cremig.


Zu guter Letzt zeige ich euch noch schnell mein gestriges Abendessen. Dazu hab ich erstmal Gnochi gekocht und diese dann zusammen mit Zwiebel, Champignons und Erbsen etwas angebraten. (+ Salz, Pfeffer, Paprikapulver, minimal Tomatenmark)


Und letztendlich gab es dazu nochmal eine ähnliche Creme. Diesmal Avokado und (gekochter) Blumenkohl vermischt mit etwas Salz, Pfeffer, Citrovin und Senf. War etwas sauer aber das mag ich ja generell gerne.

Nunja und jetzt habe ich schon wieder nur noch 1 1/2 Tage um Unmengen an Lebensmitteln im Kühlschrank zu vernichten ;)
Nächste Woche seht ihr dann, wie das hingehauen hat. Habt ihr eigentlich spezielle Gerichte, die ihr jetzt in der kühleren Jahreszeit bevorzugt kocht/esst?

Mittwoch, 28. November 2012

Rezept: (Vegane) Pancakes

Wer den Blog schon länger verfolgt, wird bereits wissen, dass ich total auf Pfannkuchen und ähnliches stehe... Dummerweise gehören Milch und Eier zu den Hauptzutaten, weshalb sie bei mir doch irgendwie etwas in Vergessenheit geraten waren (die vergangenen Veganisierungsverscuhe waren auch echt gescheitert...).

Da ich die gemahlenen Leinsamen bisher zuhause bei meinen Eltern gelassen habe, musste sogar ein Rezept komplett ohne Ei/ Leinsamenei her. Ich hab dann mal kurzerhand google bemüht. Et voilà.
Wie so ziemlich immer hab ich das Rezept aber noch etwas abgewandelt.


Zutaten:
100g Weizenvollkornmehl
150ml Sojamilch
50ml Mineralwasser (eher ein bisschen mehr)
Zimt, Stevia, Rosinen
ein Schuss Citrovin
3/4 geraspelter Apfel
etwas Weizenkleie

Und schon war der Teig fertig :) Zur Zubereitung ist glaube ich nicht allzu viel zu sagen.
Ich finde, sie sind mir erstaunlich gut gelungen. 
Die ersten 2-3 aus der Pfanne haben mich noch nicht ganz so überzeugt, sie hatte irgendwie nicht die richtige "Konsistenz"/Festigkeit, wie man sie eben so von Pancakes kennt. Allerdings habe ich dieses Problem irgendwie immer, auch mit Ei usw. Also bei so gut wie allem was irgendwie in der Pfanne gebacken wird, ist die erste Portion irgendwie nie so super wie der Rest danach; kennt ihr das?


Als ich dann aber die nachfolgenden Pancakes getestet habe war ich echt begeistert. (Mit Pflaumen und) Vor allem mit TK-Himbeeren zusammen ein absoluter Traum; habe auch noch teilweise ein wenig Pflaumenmus verwendet.

Ich bin total zufrieden, schwebe quasi im veganen Pancakehimmel :D
Das Grundrezept wird von mir auf jeden Fall so beibehalten; abwandeln lässt es sich ja gaaanz nach Lust & Laune!

Welche Pancakevariation mögt ihr am liebsten? Oder backt ihr sie lieber "pur" und variiert dann die Toppings?

Montag, 26. November 2012

Fazit KW 46/47

Ich dachte mir kürzlich es wird mal wieder Zeit für ein Wochenfazit, diesmal bezieht es sich allerdings auf die letzten beiden Wochen.

Insgesamt war es schon ne ganze Menge Stress, irgendwie komme ich mit dem Lernen kaum hinterher. Das Lernen an sich ist nichtmal das Problem aber man muss das Ganze ja auch erstmal verstehen und zusammenfassen, jedenfalls ist das für mich die beste Methode..

Mir ist in letzter Zeit aber aufgefallen, dass ich im Vergleich zu der Zeit zuhause über den Tag erheblich weniger esse. Einerseits hängt das natürlich damit zusammen dass ich viel unterwegs bin usw., aber ich habe auch das Gefühl, dass ich mit kleineren Portionen satt bin und das hängt denke ich auch sehr damit zusammen, WAS ich esse.
Ich bin teilweise wirklich überrascht, weil ich mir dann zB. überlege, was ich nachher noch essen will, aber dann gar keinen Hunger mehr kriege also wirklich auch länger satt bin.


Man möchte ja meinen, die beiden Gewürze haben nicht allzuviel gemeinsam... Kann mir dann jemand sagen warum ich Idiot mir gleich 2mal Curry übers Müsli mache? :D:D Ohman, nicht gerade die leckerste Kombination..

Das letzte Wochenende habe ich zum ersten Mal in der neuen Wohnung verbracht, was mir eigentlich mal ganz gut getan hat. Blöderweise ging es mir aber teilweise gar nicht gut. Hatte bestimmt 4 Tage hintereinander Kopfschmerzen (einmal ging es erst nach 2 Schmerztabletten -.-), einmal nachts war mir total schlecht und ich konnte nicht schlafen -.- Und als ich gerade froh war, dass die Stelle wo ich mich geschnitten hatte verheilt ist, hatte ich mir irgendwie den Arm so verdreht, dass ich da 2 Tage total den stechenden Schmerz drin hatte...


Damit ist das Geheimnis des grünen Smoothies (> WIAW) gelüftet. Ich hab mich so gefreut, endlich frischen Grünkohl zu entdecken und dann auch noch im Angebot (übrigens Aldi). Somit kann ich den schonmal von meiner Wunschliste streichen.
Ich muss sagen rein geschmacklich ist für mich kein Unterschied zu Spinat festzustellen, nur die "Konsistenz" ist eben ziemlich anders. Die Blätter sind ja so gekräuselt und auch relativ fest, also muss man die etwas länger mixen, oder aber auf höherer Stufe (am besten beides so wie ichs gemacht habe). Habe vergangene Woche superviele grüne Smoothies damit fabriziert (und auch in der Gemüsesuppe war etwas mit drin).

Als ich nachmittags noch einen Rest Smoothie vom Morgen hatte, habe ich ihn auch erstmal als "Soße" für einen Obstsalat verwendet. Appetitlich sah der dann ganz und gar nicht aus, daher kein Bild ;) War aber ne tolle Idee!


Wenigstens sind meine Nägel mittlerweile wieder etwas gewachsen, sodass ich sie seit (seeeehr) langem endlich mal wieder lackiert hab. Irgendwie wird diese Farbe langsam zu meiner "Go-to"-Farbe nach längeren Pausen ;)

Sehr gefreut hab cih mich übrigens als ich festgestellt habe, dass ich vor genau 2 Jahren meinen Führerschein (Achtung, Zitat des Prüfers) "mit 4- bestanden" habe... Gar nicht aus dem Grund dass ich mir denke ich kann jetzt rasen, da ich aus der Probezeit bin :D Sondern einfach weil ich wirklich anfangs ziemliche Schwierigkeiten hatte und absolut nicht dachte jemals damit klarzukommen... Die beste Autofahrerin werde ich wahrscheinlich nie sein, aaaaber es ist schon alles viel routinierter und ich zum Glück nicht mehr so unsicher :)

Übrigens hab ich mir (warum auch immer -.-) beim Einkaufen mal Frischkäse mitgenommen, quasi das erste Milchprodukt was ich mir selbst gekauft hab und war erst ganz angetan, weil ich ihn so lange nicht gegessen hatte. Beim zweiten und dritten Mal fand ich ihn gar nicht mehr so toll und fand allein den Geruch ziemlich widerlich. Hab ihn dann (dummerweise!) auch mal in eine Soße getan & das hat mir absolut nicht geschmeckt. Ich kann mir aber eigentlich nicht vorstellen, dass es daher kommt, dass ich nur noch so selten Milchprodukte esse, weil ich diverse Andere immer noch gerne mag...


Gestern sind wir Schwimmen gewesen und danach hab ich dann angefangen, Plätzchen zu backen. Das Spekulatiusrezept habe ich übrigens gestern Abend noch nachgetragen! Es ist aber vorerst bei diesen drei Sorten (+ die erwähnten Rosinenpralinen) geblieben, der Rest folgt dann nächste Woche =)

Was den Sport angeht, bin ich absolut zufrieden. Mit dem Laufen wird und wird es aber leider irgendwie gar nicht... Hab echt nicht so die Motivation alleine bei dem Wetter rauszugehen -.-
Allerdings bin ich wieder total im Workout-Fieber. Dabei schaue ich zur Zeit sehr sehr gerne die alten Videos von blogilates, welche mir teilweise wirklich besser gefallen als die aktuellen. Auch habe ich sehr aufs Dehnen geachtet, u.a. dieses Video gemacht.
Da ich meine Hanteln hier zuhause habe, war ich gestern Abend ganz froh, diese ins Workout mit einzubeziehen; das habe ich nämlich ziemlich frei, also ohne jegliche Anleitung gemacht.

Ansonsten ist noch der "Umzug" zu beyourselfstayhealthy zu erwähnen ;) Alle Verlinkungen habe ich noch nicht geändert, das folgt allerdings diese Woche.

Wie war euer Start in die neue Woche?

Freitag, 23. November 2012

[TAG] Weihnachtsbäckerei

Wochenendeeee =) Heuuute gibt es von mir den ersten Tag :) Ich hab mich ziemlich spontan dazu entschlossen, mitzumachen weil das Thema einfach wie die Faust aufs Auge zu mir passt.
Ins Leben gerufen wurden die tollen Fragen von LaurenCocoXO auf Youtube, hier ihr Video.

1.Backst du generell gerne oder nur in der Vorweihnachszeit?

Wie man sicherlich auch am Blog merkt LIEBE ich backen absolut, ganz egal zu welcher Zeit und egal was (Muffins, Kekse, Kuchen..) Wenn es aber speziell um Plätzchen geht, gibt es die schon eher im Advent aaaber nicht nur. 

2. Wann fängst du an Weihnachtsplätzchen zu backen?


Puh, das ist sehr unterschiedlich. Da ich in den letzten Jahren immer mehr diese Leidenschaft fürs Backen entwickelt habe, ist es dann immer etwas früher gewesen, teilweise habe ich dann schon Mitte Oktober bis November versch. Rezepte ausprobiert (damit ich dann wenns losgeht auch weiß, welche gut schmecken :D)... Generell aber so Ende November/ Anfang Dezember. Schließlich müssen ja spätestens am 1. Advent die Plätzchen da sein :D
Dieses Jahr gehts übrigens jetzt am Wochenende los :)

3. Backst du nur für dich oder auch für Bekannte/Freunde?

Generell backe ich eigentlich immer für den, der was abhaben möchte ;) Oft ist es dann aber so, dass meiner Familie die Sachen zu "unsüß" schmecken, da ich halt nicht so tonnenweise Zucker da reinkippe(n möchte). Speziell bei Adventsplätzchen war das aber (bis auf letztes Jahr) nicht so und die verteilen wir auch gerne mal an meine Oma, meinen Klavierlehrer oder auch die Familie meines Freundes. 
 
4. Wie oft und lange backst du im Durchschnitt in der Vorweihnachtszeit?


Das kann ich so pauschal gar nicht sagen. Es ist aber eigentlich nie so, dass wir einen ganzen Tag Backmarathon machen ;) sondern das eher etwas verteilen. Oder man findet ein paar Tage später noch ein nettes Rezept und das wird dann auch noch ausprobiert... Quantitativ kann ich das aber absolut schlecht einschätzen.

5. Backst du lieber alleine oder mit jemandem zusammen?


Ich backe eigentlich ziemlich gerne mit anderen zusammen, habe aber auch nichts dagegen, wenn ich mich alleine austoben darf :D 
Früher hab ich eigentlich immer mit meiner Mutter gebacken (ganz früher noch mit meinem Bruder), mittlerweile mach ich auch mal die ein oder andere Sorte alleine oder mein Freund meldet sich mehr oder weniger freiwillig ;)

6. Gehört für dich Weihnachtsmusik dazu?


Auf diese Frage habe ich mich ganz besonders gefreut. Denn wahrscheiiinlich werdet ihr mich für verrückt halten, aber für mich gehört zum Plätzchenbacken uuuunbedingt die Weihnachtsmusik von Wolfgang Petry (+ CD 2).... Kennt die überhaupt irgendjemand außer mir?
NEIN ich gehöre absolut nicht zu seinen Fans, aber irgendwie macht die mir immer gute Laune, auch wenn besonders meine Mutter mir immer in den Ohren liegt ich solle doch biiitte endlich ausschalten :D

7. Wenn du dich entscheiden müsstest: Vanille Kipferl, Nussecken oder Schokoladenplätzchen?

Wie wärs mit allen dreien? Bei Plätzchen oder generell Gebackenem kann ich mich einfach nicht entscheiden, da mag ich wirklich so gut wie alles.

8. Müssen es bei dir Plätzchen in traditionellen Weihnachtsausstechformen sein oder darf es auch „unweihnachtlich" aussehen?


Naja gewisse Plätzchen werden ja nicht ausgestochen und sehen folglich evtl. nicht ganz so weihnachtlich aus, aber grundsätzlich gibt es bei uns nur Plätzchen in weihnachtlichen Formen. (Liegt wohl daran, dass wir keine anderen Ausstechformen haben :D) Einzige Ausnahme ist da eine Herzausstechform, aber die könnte man ja auch noch dazu zählen....

9. Vertraust du eher auf deine alten bekannten Rezepte oder darf es auch öfter mal was neues sein?

Ja bitte, je mehr neue Rezepte, desto besser!! Aber natürlich backe ich auch altbewährte Plätzchen, die es dann so gut wie jedes Jahr gibt.

10. Dein leckerstes ältestes Plätzchenrezept?


Ob es das leckerste ist, ist jetzt sehr schwer zu sagen (siehe Frage 7), aber das wohl älteste Rezepte, was ich wohl schon seit ich denken kann jedes Jahr backe sind Spekulatius.
Die stechen wir aber immer aus und das sind eigentlich so die Plätzchen, die wir schon immer als Kinder zusammen mit meiner Mutter gebacken haben :)
Hier der Nachtrag:

Übrigens aus diesem Buch ;)


11. Welches Rezept hast du ganz neu entdeckt und kannst weiterempfehlen?


Da fällt mir jetzt so spontan nichts ein. Daher würde ich die Frage etwas umändern und euch ein suuuperleckeres und absolut einfaches Rezept empfehlen. Ok, wahrscheinlich ist es gar nichts Neues für euch & streng genommen nicht wirklich ein Plätzchenrezept, aber ich LIEBE sie: Rosinenpralinen 

Wir haben mit Sicherheit auch irgendwo genaue Grammangaben, die sind aber eigentlich unwichtig.
Einfach Schokolade nach Wahl schmelzen, Rosinen dazu geben, kleine Häufchen auf ein Backblech (mit Backpapier!) geben und gut auskühlen lassen. Wer mag kann (wenn sie noch warm/flüssig sind) noch Kokosraspeln o.ä. drüberstreuen.

Hatte jetzt nichts mit der Frage zu tun, aber ich denke das ist ein super Tip für alle, die eigentlich nicht so gerne backen oder aber wenig Zeit haben. Vorraussetzung ist natürlich, man mag Rosinen; ansonsten einfach Cornflakes oder gestiftete Mandeln nehmen. Bei Cornflakes schmeckt es dann wenigstens ein bisschen "keksig ;)

Freut ihr euch auch so aufs Backen? Vielleicht hat ja auch der ein oder andere Lust bekommen, die Fragen ebenfalls zu beantworten :)

Mittwoch, 21. November 2012

WIAW :)

Hallihallo & einen wunderschönen Mittwochabend allerseits!


Es ist mal wieder Zeit für What I Ate Wednesday, heute auch noch mit teilweise 2-3 Wochen alten Bildern... 
Porridge mit Banane, Himbeere, Kakao & Sojaflocken
Riiichtig gerne in letzter Zeit mag ich Haferbrei. Er lässt einem nicht nur superviele Variationsmöglichkeiten, sondern hält auch sehr lange satt. Ist also quasi das perfekte Frühstück für einen stressigen Tag!

Gefüllte Paprika (+Reis, Champignons, Mais, Zwiebeln & ordentlich Knoblauch) mit Tomatensoße

Am Wochenende war ich froh, zuhause den Backofen benutzen zu können ;) Gefühlt, dass erste Mal, dass ich zuhause ein veganes Gericht gegessen habe, was ich auch noch zusammen mit meiner Mutter gekocht habe (na gut, bei ihr gab es Hackfleisch dazu, aber dennoch besser als getrennt voneinander zu kochen!)...

Süßkartoffel-Lauch-Möhren-Suppe
Und natürlich habe ich auch direkt die Gelegenheit genutzt, den Pürierstab zu verwenden. Absolut inspiriert von diesem Rezept habe ich mich total gefreut, eine übriggebliebene Süßkartoffel verwerten zu können!


Immer noch ganz oben stehen bei mir einfache Pfannengerichte, bei denen ich dann spontan entscheiden kann, was ich reinwerfen mag :D Hier mit (u.a.) Tofu, Sesam, Zwiebeln, Paprika & Kidneybohnen.
Krautsalat mit Gurke & Knoblauch
Schon länger vorgehabt und letzte Woche endlich realisiert: Einen Kopf Weißkohl kaufen.
Kleine Anregung dazu war dieser Post, wobei ich sagen muss, dass ich nicht gerade Probleme damit hatte zu überlegen, was ich damit anfange ;)

Gemüsepfanne
Mal wieder soo eine Pfanne mit Weißkohl, Rosenkohl, Sojaflocken und natüüüürlich süßem Senf ♥
Am nächsten Tag die Reste mit Kartoffeln... mjammi!!!

"Pide" mit Tsatsiki
Einen Samstag war ich mit meinem Freund lecker essen. Das ganze hat ziemlich ähnlich wie Pizza geschmeckt und ich habe mir natürlich die allertollste Kombination selbst zusammengestellt :D (Allerdings ein bisschen SEHR wenig Brokkoli für meinen Geschmack...)


Erneut Krautsalat, diesmal mit so ziemlich allem gemixt, was ich so da hatte ;) (Möhren, Tomaten, rote Bete)
grüner Smoothie
Bevor ich es vergesse: natürlich gab es auch jede Menge Grünzeug; diesmal hab ich was Neues ausprobiert (jaaaa, es war KEIN Spinat :-O); mehr dazu im nächsten Wochenfazit!

Vollkornnudeln :)
Zu den Nudeln habe ich mir nochmals so eine gemischte Gemüsepfanne, diesmal inkl. Tomatensauce gemacht. Mit dabei: Frische Tomaten, Zwiebel, Kidneybohnen, Tofu, passierte Tomaten & Weißkohl.


Gestern habe ich mir dann eine Linsensuppe gekocht und alles Gemüse reingeworfen, was so im Kühlschrank vorhanden war ;) Also war es wohl eher eine Gemüsesuppe mit ein paar (übrigens roten) Linsen (>mein erstes Rezept dazu<) U.a. in der Suppe: Rosenkohl, Weißkohl & Möhren.

Apfel, Birne & Pflaume
Zu guter Letzt hab ich mir dann gestern Abend noch eine Portion Vitamine gegönnt. Zum Obst dazu gab es Sojajoghurt, Erdnussmus, Sojaflocken & Kakaopulver.
Eine absolut tolle Zwischenmahlzeit, vor allem während/zwischen dem Lernen super geeignet!

Wie war euer Start in die Woche? Und was sind im Moment eure Essensfavoriten?

Dienstag, 20. November 2012

Workout: Yoga for STRONG SLIM legs

Heute muss ich euch unbedingt euch Workout zeigen. Eigentlich bin ich nur selten so der Typ für Yoga, aber dieses Workout hat es mir wirklich angetan.

Anmerkungen:
  • Ihr braucht lediglich eine Bodenmatte, wobei selbst die mMn nicht zwangsläufig nötig ist, wenn ihr auf einem rutschfesten Untergrund seid
Meine Meinung:
Hierbei handelt es sich um kein super anstrengendes Intervalltraining o.ä., trotzdem ist es nicht ganz so einfach, wie man sich das vielleicht vorstellt. Ich mag die Übungen alle echt gerne, sie sind insgesamt auch sehr vielfältig (Beine, Gleichgewicht, Dehnen) und wie ich finde irgendwie auch entspannend, obwohl ja doch schon die Muskeln beansprucht werden.
Für mich ist das auch ein bisschen innehalten/sich sammeln, auch wenn das jetzt alles ziemlich spirituell klingt ;)  Das Workout besteht hauptsächlich aus (achtung Englisch ;) ) plank, down dog und lunges.
Ähnlich wie das Backless Dress Workout mache ich dieses hier gerne zusätzlich zu anderen Workouts, da es doch recht kurz ist. Der Unterschied: Die Musik gefällt mir wirklich besser und Bex spricht auch sogut wie die ganze Zeit; ihre Stimme empfinde ich einfach als ziemlich angenehm. Irgendwie fühle ich mich währenddessen nicht so unter Druck gesetzt, alles 100%ig richtig zu machen/mitzuhalten. Es ist mehr so, dass man sich quasi in die Position bringt, wie man sich am Besten fühlt, also es gibt diverse Abwandlungen und das gefällt mir recht gut.
Ich hab das Workout schon sooo oft wiederholt, es geht einfach superfix und man fühlt sich im Anschluss klasse :) Ob man davon jetzt wirklich "slim legs" bekommt, will ich mal offen lassen; das hängt ja schließlich noch von einer Menge anderer Faktoren ab. Ich kann euch nur ans Herz legen, das Video mal auszuprobieren!

Mögt ihr lieber solche "langsameren" Workouts oder HIIT/Cardio? Was haltet ihr generell von Yoga? Wird ja leider immer so ein bisschen als Entspannungs-Weiberkram abgetan ;)

Sonntag, 18. November 2012

:)

Das neue Design inkl. Header dürfte euch ja unweigerlich aufgefallen sein ;)
Ich wollte nur nochmal eine kurze Info dalassen, was euch so in nächster Zeit erwartet.

Ähnlich wie bisher wird es denke ich eher weniger ausführliche Rezepte zum Nachkochen geben, sondern vielmehr einfach Bilder von meinen "Kreationen"; ob zum Anschauen oder Nachmachen ist schließlich euch überlassen.
Obwohl ich im Moment mit dem Sport etwas am hadern bin, werde ich weiterhin mehr oder weniger regelmäßig Workouts vorstellen, da ich da wirklich noch einige auf der Liste hab; also das "Material" geht mir so schnell nicht aus. Abgesehen davon hoffe ich ja, dass es diesbezüglich wieder bergauf geht :)
Auuußerdem werde ich euch in den nächsten Monaten die Dm Lieblinge Box vorstellen können. Aaaah, ihr glaubt gar nicht wie ich mich gefreut habe, als ich erfahren habe, eine von den Glücklichen zu sein, die ausgelost worden sind!!

Was WIAW angeht denke ich schon, dass ich weiterhin mitmache, allerdings in einer etwas anderen Form. Wie auch schon in den letzten beiden Wochen werde ich euch also nicht alles von einem Tag in den Post packen sondern einfach Diverses der ganzen Woche. Das liegt u.a. daran, dass Mittwoch einfach der ungeeigneteste Tag ist, alles festzuhalten, was bei mir so auf dem Teller landet...
Und wiegesagt werde ich auch alle möglichen anderen Themen mit einbeziehen, die mir gerade so in den Sinn kommen oder mich beschäftigen.

Wundert euch aber bitte nicht, falls es anfangs noch alles etwas wirr ist bzgl. der Verlinkungen, Namen usw. ;)

Ansonsten lasst euch einfach überraschen; ich wäre euch super dankbar wenn ihr mir außerdem eure (bitte bitte) ehrliche Meinung zum neuen Design dalassen könntet.
Und natürlich wünsche ich euch morgen einen tollen Start in die neue Woche!!!

Samstag, 17. November 2012

Monatsrü(üüüüüüü)ckblick... oder so ähnlich...

Mein letzter (richtiger) Monatsrückblick ist ja schon eine Weile her, deswegen dachte ich, es wird mal wieder Zeit für eine Aktualisierung ;)
Wie es mit meinen letzten Zielen so gelaufen ist, hatte ich bereits berichtet; heute erfahrt ihr dann meine Favoriten/Flops u.ä. sowie das, was ich mir so für... sagen wir vorerst den Rest des Jahres vornehme :D

Yay :)
Wer kann sich denken, worum es sich hierbei handelt? Richtiiig, seit 2-3 Wochen habe ich endlich Internet in der eigenen Wohnung, weshalb es jetzt auch wieder öfters Beiträge auf dem Blog gibt ;)
Deeeefinitiv ein TOP!!!

Von meiner Liebe zum frischen Spinat brauche ich glaube ich gar nicht mehr anzufangen...Habe ihn jetzt aber nicht mehr entdeckt :( Wir hatten anscheinend leider nur eine sehr kurze Affäre :D

Räuchertofu, Sojamilch, Sojaflocken, Sojajoghurt, Tofu natur
Jaja, wer hätte es (nicht) gedacht. SOJA ist auf jeden Fall ein Favorit. Ich liebe es einfach in allen möglichen Variaten ♥ In die Richtung werde ich auch noch so einiges ausprobieren!

Nachdem ich mir vor dem Urlaub Shades of Grey zugelegt habe und damit innerhalb weniger Tage durch war, ist meine Leidenschaft fürs Lesen wieder total entfacht :) Und ich bin SO froh darüber; es ist einfach toll und ich werde euch demnächst noch das ein oder andere Buch zeigen.

Vielleicht kam es mir auch nur so vor, jedenfalls fand ich, dass in den letzten Wochen die Discounter (ok, sagen wir Aldi und Lidl) andauernd tolle Sachen im Angebot hatten, vorrangig Kleidung...

Longshirt mit 3/4 Armen, Langarmshirts, Longpullover/-kleid
Und irgendwie denke ich mir dabei immer, ich MUSS zuschlagen :D Schließlich sind die Sachen super günstig und es gibt sie nur für kurze Zeit... Abgesehen davon war ich bisher mit der Qualität immer sehr zufrieden.
Hatte euch ja schonmal erzählt, dass ich bei Aldi zuletzt eine Jeans (10 €) mitgenommen habe und sie hat GEPASST :O (da mir Hosen nie passen war das echt ein Wunder..)


Am aaaaaaaaaaaaaaaallerliebsten mag ich aber diese kuschelige Jacke. Die hat innen (wie man oben an der Kapuze erahnen kann) "weiches Fellimitat" und hält sooo toll warm. Wurde beworben als "Outdoor-Sweatjacke" und so in der Übergangszeit kann man sie auch gut draußen tragen; bei den aktuellen Temperaturen ist sie mir dann aber doch etwas zu dünn ;) Aber ich liebe sie einfach ♥

Übrigens freu ich mich auch total, demnächst den Blog umzubenennen und ein wenig umzukrempeln :)


Richtig gerne mag ich in letzter Zeit auch süßen Senf. Und zwar niiicht wie man da schön sieht mit Weißwürstchen ;) Ich finde der schmeckt so toll in Soßen, zB. zu Salat oder Gemüse. MJAMMI!

Vom nächsten Produkt hatte ich mal in einem Youtube Video gehört, dachte mir aber nicht sooo viel dabei. Als ichs dann entdeckt hab, hab ichs aber mal getestet und war sofort hin und weg.
Man glaubt es kaum, ich habe bisher noch nieee (nie nie nie) einen Highlighter besessen. Der neue im Catrice Sortiment hat mich anfangs sehr interessiert, aber der war mir zu goldig..
Und hier der ist einfach perfekt; ein ziemlich kühler Ton, der nur dezent rosa/silbrig schimmert, GENAU SO muss meiner Meinung nach ein Highlighter sein :)

RdL young (LE) Highlighter
Und anders als ich dachte, heißt Highlighter nicht immer = Discokugel-Finish :D Dieser ist wirklich sehr subtil, sodas man quasi gar nichts falsch machen kann; genau richtig für mich ;)

Kommen wir mal zu den Flops, wobei es hier ehrlich gesagt gar nicht so viel aufzuzählen gibt..
Wer meinen Urlaubsbericht gelesen hat, weiß was mein aaaabsoluter Flop (für immer und ewig) ist: Kakerlaken (!) Seitdem wir jetzt zuhause sind, erkenne ich in so ziemlich jedem Insekt eine und hab totale Paranoia -.- Okay, übertreiben wollen wirs nicht, aber das vergess ich wahrscheinlich so schnell nicht...

Der nächste (und auch schon der letzte) Flop ist die Tatsache, keinen Backofen zu besitzen -.- Wahrscheinlich ist es nicht mal sooo schlimm, aber es ist eben Gewohnheitssache und ich fühle mich da echt "unter-ausgestattet" :D Mikrowelle habe ich übrigens auch keine (und die habe ich zuvor mehrmals täglich benutzt), aaaaber es gibt Hoffnung (meine Mutti hat mir schon gesagt, dass ich mich in gut einem Monat dann niiicht mehr um solche Probleme kümmern brauche ;) ).

Zu guter letzt, gibt es auch noch ein paar Dinge, die ich nicht so richtig zuordnen kann... Eine Art Hassliebe oder einfach auch ein "sich-nicht-entscheiden-können".

Galeria Home Casa Koch- & Gemüsemesser
Erinnert sich noch jemand, dass ich diese hier im Sommer zum Geburtstag bekommen habe? Ich will gar nicht wissen, wieviel Geld mein Freund dafür ausgegeben hat, aber sie sind sooo toll. Ein großes Messer habe ich ansonsten eh nicht, aber auch das Gemüsemesser ziehe ich allen anderen vor; die beiden schneiden einfach total gut!!!
Problem bei der Sache (na wer kommt drauf, sooo typisch :D): Ich habe mich schon 2x damit geschnitten und zwar nicht gerade sachte -.- Vor allem treffe ich immer die blödesten Stellen, an die man wirklich immer gegenstößt u.ä.... Z.T. hat mich das schon echt zum Weinen gebracht und nebenbei hab ich mich über meine eigene Dummheit total geärgert.
Aber lernen tue ich daraus natürlich nichts und benutze sie weiterhin gerne :D Bloß ordentlich spülen müsste ich sie wahrscheinlich mal ;)
Also falls ihr nicht so tollpatschig seid wie ich, kann ich sie euch nur empfehlen!

Philips GOGEAR Raga
Einerseits bin ich sooo froh, endlich wieder einen Mp3 Player zu besitzen. Mein Bruder ist da ziemlich günstig rangekommen und die Lautstärke war auch nicht (wie beim letzten Mal) zu niedrig... Und jetzt kommt das große Aber: Zufrieden bin ich mit dem Teil auch nicht -.-
Es ist jetzt alles etwas schwer zu erklären, aber größtes Manko: Die Zufallswiedergabe ist permanent die Selbe. Also weiß man immer schon was als nächstes kommt und hört andauernd die selben Lieder, weil er auch immer wieder von vorne beginnt.
Habe schon versucht, das ganze etwas zu umgehen (würde jetzt den Rahmen sprengen), die Handhabung/Bedienung ist auch nicht so angenehm; von diesem Produkt würde ich euch definitiv abraten (außer ihr seid so verzweifelt wie ich :D)

Und zu guter letzt: Das Leben ist Stadt. Wahrscheinlich ist es einfach Gewohnheitssache; ich weiß einfach nicht, wie ich es jetzt finden soll. Es gibt eben so viele Vor- aber auch Nachteile gegenüber dem A**** der Welt ;)
Ich weiß nicht, ob ich mich jemals entscheiden können werde, ob es mir denn jetzt besser gefällt oder nicht. Aber ungewohnt ist wirklich das beste Wort und auch das Einzige was es komplett richtig beschreibt.

Kommen wir aber mal zu meinen Zielen für die nächsten Wochen:
  • Wie so oft: Mich wieder an den Sport tasten! Zuletzt hat es ganz gut geklappt, ich hoffe es bleibt so. Eveeeentuell auch mal wieder raus gehen (hier war ich bisher noch gar nicht laufen), wobei es mir im Moment immer viiiel zu kalt dazu ist -.-
  • UNBEDINGT auf die Pflege achten. Generell Haare (öfter Haarkur, Spitzenfluid, Haaröl.. benutzen), Hände/Füße/Körper (Eincremen!! Ich hab so trockene Haut bekommen) und Gesicht (regelmäßig pflegen, sowie ab und an peelen und nicht ständig irgendwohin fassen -.-)
  • Die Adventszeit sowie Weihnachten, Silvester etc. iiirgendwie entspannt zubringen; vor allem auch, was das Essen angeht... Mich nicht (so wie bisher quasi jedes Jahr) unnötig vollstopfen, sondern eher in kleinen Mengen genießen -> wird sehr schwer!
  • evtl. ein Schmerztagebuch o.ä. führen (bin mir da aber noch nicht sicher). Habe wirklich wieder öfters starke Kopfschmerzen (Migräne?) usw.
  • (Hoffentlich) weiterhin soviel Zeit zum bloggen finden, einen neuen Header erstellen und und und ;)
Das wars auch schon wieder, war ja auch lang genug ;) Erzählt mir doch von euren Tops/Flops der letzten Zeit. Könnt ihr euch z.Zt. zum Sport DRAUßEN aufraffen :O?

Mittwoch, 14. November 2012

gekauft, gekocht, gebraten, gemixt, gegessen...

Wie schon erwähnt habe ich in letzter Zeit wirklich einige Bilder gesammelt, auf welche ihr euch nun freuen dürft. Wie schon letzte Woche fand ich diesen Post auch recht passend zu WIAW, also los geeeehts :)


Mittlerweile werfe ich quasi meistens einfach irgendwas zusammen; was mir gerade so in den Sinn kommt, was sich im Kühlschrank befindet und/oder worauf ich richtig Lust habe :) Bisher ist doch fast immer was Annehmbares dabei herausgekommen.

Möhrensalat mit gebratenem Räuchertofu + Zwiebeln
Erinnert ihr euch noch daran, dass ich von riesigen Mengen Spinat sprach? Ziemlich viel davon fand seinen Weg in iiirgendeine Art Salat:
Spinat, Tomate & rote Zwiebeln
Ich habe endlich mal die Vollkorn-Bratlinge getestet, die ich vor längerem in drei Sorten gekauft hatte. Als erstes die "italienische Art"; ich glaub bloß, ich hab mich ein bisschen mit der Wasserangabe vertan, sie waren ein wenig matschig...

+ süßer Senf :)
Ganz so appetitlich sehen sie jetzt auch nicht aus, waren aber geschmacklich ganz gut!
Ich muss dazu auch noch sagen, dass die Lichtverhältnisse in der Wohnung echt nicht so optimal sind. Entweder die Bilder sehen so wie das obige aus, ich muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein oooder aber das Ganze irgendwie künstlich belichten... Ich bin mal gespannt, ob ich das irgendwie hinkriege.

Vollkornnudeln, Spinat, rote Bete, rote Zwiebeln, Möhren...
Hier wollte ich eigentlich einen "normalen" Nudelsalat basteln, aber irgendwie hatte ich dann noch allerlei Reste da, welche alle verwertet werden wollten ;)

Apfel, Banane, Spinat + gr. Tee "Caipirinha"
Mein erster grüner Smoothie im neuen Heim ;) Entstand morgens, nachdem ich einen Tag zuvor mit leuchtenden Augen den ersten Spinat entdeckt hatte.

rote Bete, Möhren & Apfel
Kommt euch die Zusammenstellung bekannt vor? (Rezept siehe hier)
Wie ihr seht, gab es bei mir in den letzten Wochen recht viel Salat. Obwohl es kälter wird, habe ich irgendwie immer noch ziemlich viel Lust auf Rohkost. Wie ist das bei euch so?

Hier hat die rote Bete meinen Smoothie wohl in etwas verwandelt, was niiicht unbedingt genießbar aussieht.. War es aber definitiv!
Übrigens habe ich jetzt mal angefangen, grüne Smoothies zum Frühstück zu trinken. Also nicht regelmäßig, aber doch hin & wieder.

Gemüse-Kartoffel-Pfanne/-Eintopf
An einem Morgen ist es mir besonders aufgefallen, wie gut ich mich danach gefühlt habe. Ich war den Vormittag über richtig wach und konzentriert, also richtig bei der Sache; nun seien wir mal ehrlich, das ist nicht uuunbedingt immer der Fall ;)

Spinat über Spinat...
Jedenfalls muss ich das mal über längere Zeit beobachten. Leider habe ich irgendwie nicht so die Idee, welche anderen grünen Blätter ich so verwenden könnte.
Sellerie schmeckt mir leider wirklcih etwas zu intensiv und das Kohlrabigrün sieht meistens nicht mehr so toll aus (und schmeckt auch etwas bitter). Hat jemand eine Empfehlung für mich?

Haferbrei + Apfel
Einmal gab es dann morgens auch "Porridge", der mir diesmal erstaunlich gut gelungen ist. Ich hatte zwar erst etwas viel Wasser verwendet, aber nachher noch Weizenkleie dazu gegeben, was die Konsistenz soooo verbessert hat!
Okay, es war zwar nicht mehr so richtig ein Brei, sondern ziemlich zusammenhängend, aber mir hat es so richtig gut gefallen!

Spinat & rote Bete + Räuchertofu & Paprika :)
Vor wenigen Tagen bin ich dann auf die (grandiose) Idee gekommen, doch mal eine neue Art Smoothie auszuprobieren. Bisher hab ich ja entweder grüne Smoothies, Löffelsmoothies oder aber fruchtige Milkshakes fabriziert.
Ich dachte mir aber, warum nicht mal Eiweißshake & grüne Blätter kombinieren? Und da ich schon dabei war, kamen gleich noch ein paar Haferflocken mit dabei.

Himbeere, Sojamilch, EW Pulver Himbeer-Joghurt, Spinat, 2 EL Haferflocken, etwas Wasser
Das Ergebnis war einfach spitze! Man hab absolut GAR keinen Spinat rausgeschmeckt (ich habe sogar nochmal nachgelegt!), der Shake war total lecker und dazu noch ziemlich sättigend!
Auf jeden Fall werde ich einen derartigen "Mix-Smoothie" nochmal machen!!!

Kartoffeln + Kohlrabi
Es gibt bei mir auch öfters recht unspektakuläre Gerichte (welche dann nebenbei nicht ganz so fotogen sind); aber irgendwie finde ich sie dennoch meistens toll. Hier war zB. süßer Senf in der Soße, was meiner Meinung nach toll zu den Kohlrabi gepasst hat.

Reispfanne + Paprika, Erbsen, Zwiebeln, Sojasoße uuudn (wer hätte es gedacht..) Spinat
Wieviel Spinat kann man auf so einem Reisgericht türmen? Ich musste es natürlich wissen :D

Ich würde sagen: mission complete!
Aaaber es gab auch ein paar wenige Gelegenheiten, meinen Mixer zu benutzen OHNE ihn mit Spinat vollzustopfen. Ich hatte eigentlich vor, einen Smoothie zum Löffeln zu fabrizieren, das Ganze war dann doch etwas flüssiger....

Sojamilch, Banane, Haferflocken & Kakao + Rosinen & Sojaflocken
Gelöffelt wurde er trotzdem :D Und diese Sojaflocken habe ich auch ganz neu (von Alnatura/DM). Möchtet ihr Genaueres darüber wissen?

Was haltet ihr von solchen Posts, die vor allem mit jeder Menge Bildern vollgestopft sind? Sehr ihr das als Inspiration oder findet ihr das eher langweilig? Und findet ihr Spinat auch so super wie ich?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...